Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Hilfe in Peru

Chiclayo , Peru

Hilfe in Peru

Fill 100x100 ccf08052014 00000

Wir bieten rund 165 Kindern die Möglichkeit, eine Schule zu besuchen und binden die Familien in das Projekt mit ein. Den Müttern wird die Chance gegeben, Geld für den Lebensunterhalt ihrer Familien dazu zu verdienen.

F. Wolff von Stiftung brescheNachricht schreiben

In San Juan de Dios, einem Vorort der Stadt Chiclayo im Norden Perus, engagiert sich die bresche mit einem weiteren Nachhilfeprojekt. Neben der Ermöglichung des Schulbesuches wird den 165 teilnehmenden Kindern eine besondere Art des Zusammenhaltes vermittelt: Während Lehrer die älteren Schüler an sechs Tagen der Woche mit Nachhilfe unterstützen, helfen diese im Gegenzug den jüngeren Schülern und schaffen so gemeinsam gute Voraussetzungen für mehr Lernerfolg und eine bessere Zukunft. Die Kinder, die in das Nachhilfeprojekt der bresche aufgenommen werden können, schaffen es dadurch regelmäßig, zu den Besten ihres Jahrgangs zu gehören.

Elternschule
Die Eltern können eine Elternschule besuchen, in welcher sie pädagogische und psychologische Beratungen erhalten. Dieses Angebot wird zumeist von den Müttern genutzt, die zugleich die Möglichkeit haben, sich mit verschiedenen Schuldiensten etwas für den Lebensunterhalt der Familie zu verdienen. In Kombination mit einem freien Schulessen am Tag schafft die bresche auf diese Weise Räume, in denen Bildung ermöglicht wird und Kinderarbeit nicht mehr lebensnotwendig ist. Bildung erhält auf diese Weise eine höhere Anerkennung im ganzen Viertel. Die peruanische Projektleitung steht in persönlicher Verbindung zu Bremen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten