Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Gemeinsam Lachen schenken mit den Klinik-Clowns Hamburg

Hamburg, Deutschland

Gemeinsam Lachen schenken mit den Klinik-Clowns Hamburg

Fill 100x100 bp1501580263 ulrike jaenicke

Lachen ist die beste Medizin! Die Klinik-Clowns Hamburg bringen das Lachen dorthin, wo es häufig verloren gegangen ist: in Kinderkrankenhäuser, Reha-Stationen und Seniorenheime. Lasst uns gemeinsam Lachen schenken!

U. Jaenicke von Klinik-Clowns Hamburg e.V.Nachricht schreiben

Lachen ist die beste Medizin. Es stärkt das Immunsystem, setzt glückbringende Endorphine im Körper frei und unterstützt bei Schmerzbewältigung. Nur fünfzehn Minuten Lachen am Tag können die Schmerzempfindlichkeit deutlich verringern. Außerdem hemmt regelmäßiges Lachen die Ausschüttung des Stresshormons Kortisol und hilft zudem gegen Depressionen. 

Kathrin Schnelle, Erste Vorsitzende des Vereins Klinik-Clowns Hamburg, hat die Klinik-Clowns kennengelernt als die Tochter ihrer besten Freundin mit zwei Jahren an einem Hirntumor erkrankte. Neun Jahre hat das Mädchen gegen ihre Erkrankung gekämpft und 30 Operationen über sich ergehen lassen müssen. Eines Tages klopfte es an der Tür und ein Clown stand im Krankenzimmer. "Stellen Sie sich das mal vor, inmitten der Sterilität eines Krankenhauses, an einem Ort wo Angst, Schmerzen und Hoffnungslosigkeit herrschen, steht plötzlich ein Clown, der nach dem Kind im 'kranken Körper' schauen will", erzählt Kathrin Schnelle. Bei diesem ersten Kontakt mit den Klinik-Clowns war sie sehr verblüfft.  Annika war plötzlich hellwach. Sie durfte fröhlich sein, singen und das ganze Drumherum vergessen. "Annika ist im Alter von elf Jahren verstorben, doch ich wollte helfen, anderen kleinen Patienten solche Momente zu bescheren. Darum engagiere ich mich nun bei den Hamburger Klinik-Clowns."
 
Es ist ein Glück, wenn die Klinik-Clowns auf die Kinderstationen, in die Reha-Einrichtungen oder die Seniorenheime kommen. Ob trippelnd, trällernd, tanzend oder trottelig über die eigenen Füße stolpernd - wenn sie kommen wird alles etwas bunter, verrückter und poetischer. Humor hält Einzug in das allzu ernste Leben. Im Gepäck haben sie Geigen und Ukulelen, Nasenflöten und Kazoos und einen Koffer gefüllt mit Seifenblasen, Luftballons und geheimnisvollen Zaubertüten. Stecken sie ihre rote Nase in ein Zimmer der Kinderkrankenhäuser, steht plötzlich das hocherfreute Kind im Rampenlicht - und einmal nicht seine Erkrankung. Findet die „Clownsvisite“ im Seniorenheim statt, hört man textsichere, inbrünstig gesungene Lieder von Menschen, die vorher verstummt schienen. Verbreiten die Clowns ihren Zauber im Unfallkrankenhaus, üben therapiemüde Langzeitpatienten plötzlich eifrig neue Zaubertricks. „Ihr werdet schon auf das sehnlichste erwartet“, das ist ein Satz, den unsere Clowns häufig hören. Kinder, Patienten, Senioren, Personal, Angehörige - alle freuen sich über die Momente voller Lebensfreude, mit denen die Klinik-Clowns den Alltag durchbrechen. Ganz gleich, ob gemeinsam gelacht, gesungen oder gezaubert wurde - zurück bleibt ein Lächeln und die Vorfreude auf das nächste Mal.

Der Verein Klinik-Clowns Hamburg e.V. ist spendenfinanziert und hat  für das herausragende Engagement den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2013 erhalten. 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140