Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

JuMP 2014 - RENT

Fill 100x100 default

Das Jugend-Musical-Projekt Heidenheim e.V. (JuMP) ist ein gemeinnütziger Verein, welcher das Ziel hat mit Jugendlichen aus der Region ein Musical zu erarbeiten und aufzuführen.

M. Junginger von JuMP (Jugend-Musical-Projekt Heidenheim e.V.)Nachricht schreiben

Seit der Uraufführung im Jahr 1996 hat das Musical „Rent“ von Jonathan Larson die Bühnen dieser Welt erobert, und ein neues, jüngeres Publikum in die seitdem immer restlos ausverkaufte Theater geführt. Auf der Bühne sieht man keine Glitzerwelt samt ihrer Märchengestalten, sondern reale Menschen aus dem Hier und Jetzt, mit ihren Ängsten und Sorgen - aber auch viel Liebe.
Das Musical RENT, das in groben Zügen der Handlung der Oper „La Bohème“ von Giacomo Puccini folgt, spricht die Sprache junger Leute, die Mitte der 1990er im East Village von New York leben. Es ist eine verlorene Generation, die sich den Gefahren des Lebens mit Liebe und Kreativität entgegenstellt. Der große Erfolg von „Rent“ besteht darin, dass der Autor Jonathan Larson brisanten Thematiken nicht ausweicht: Offen werden unterdrückte Homosexualität und der in den nicht nur in den USA immer wieder aufkochenden Rassismus thematisiert - und nicht zuletzt die bedrohliche Krankheit AIDS.
Mit sowohl dem Tony Award als Bestes Musical als auch mit dem Pulitzer Preis für Bestes Drama ausgezeichnet, war „Rent“ nicht nur wegen der ungewöhnlichen Handlung um den Über-Lebenskampf in New York ein Hit. Zum Erfolg trugen vor allem rockige Songs wie „Light My Candle“, „La Vie Boheme“ und „Love Heals“ bei, musikalisch gestaltet von einer 5-köpfigen Band.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten