Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Projekt "100art" - Altes Wissen weitergeben - Gemeinsam gestalten!

Fill 100x100 dscn1743

Das Projekt 100art ist ein gemeinnütziges Kreativkonzept. Wir wollen das Gebäude in ein 100art- Haus im Hundertwasser-Stil verwandeln: Kunst am Bau/ Mosaikarbeiten, Möbelgestaltung - Holzwerkstatt, “Aus Alt mach Neu” - Re-Up-cycling - Kräutergarten

C. Wagner von Förderverein Volkskunst- u. Kulturzentrum e.V.Nachricht schreiben

Was passiert im 100ART-Haus ?

-Im 100ART-Haus arbeiten Volkskünstler und professionelle Kreative
unter einem Dach
-Es beherbergt ein besonderes gemeinnütziges Kreativprojekt mit Gebäude
und Außenanlagen im Hundertwasser-Stil
-Beinhaltet Kreativbereiche wie “Kunst am Bau”/Mosaikarbeiten,
“Möbelgestaltung - Holzwerkstatt”, “Aus Alt mach Neu” - Recycling-
Upcyclingkonzepte, “Gartenkunst - Kunst im Garten”, “Omas Küche” -
mit Kräutergarten und Kräuterschnecke
-Wird ein Lernort für Kita- und Schulkinder, aber auch für Jugendliche
und Erwachsene, für Alt und Jung
-Ermöglicht generationenübergreifendes Lernen und
Kulturaustausch, auch international
-Talentschmiede mit Kreativzirkeln für: Textile
Handarbeiten, Klöppeln, Spinnen, Weben, Mosaikgestaltung, altes
Handwerk, verschiedene Maltechniken, dekorative Malerei z.B.
Bauernmalerei, altes Gartenwissen und mehr
-Wird ein zauberhafter Ort: aus einer alten Feuerwache entstehen
“Rapunzelturm”, “Märchenstube” und “Peter-Lustig-Bauwagen”
-Wird ein touristischer Anlaufpunkt am Fernradweg Berlin-Usedom
-Bewahrung und Erneuerung von altem Wissen, Präsentation von alten Volkskunstexponaten
- Vorführung von alten Techniken
-Bereichert schon jetzt die Barnimer Kulturlandschaft

Wir freuen uns über jede recycle- oder upcyclebare Sachspende wie:
-gebrauchte oder antike Möbel (Stühle, Schränke, Kommoden oder
ähnliches)
-Hausrat (Glas, Keramik, Bilderrahmen, Bücher, CD´s, Lampen
oder ähnlichem)
-Reste von Baumaterialien ( Farbe, Verdünnung, Fliesen, Steine
jeglicher Art, Holz, Latten, Kanthölzer usw.)
-Gartengerätschaften und Pflanzen

Einige Dinge und Materialien müssten allerdings zugekauft werden.
Da der Förderverein nur sehr wenige Eigenmittel zur Verfügung hat, möchten wir hier um Interesse werben, für ein besonderes Generationen- und Interkultur-Projekt.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten