Deutschlands größte Spendenplattform

Spanische Katzen in Not!

Ein Projekt von Katzenhilfe Katzenherzen e.V.
in Almerimar, Spanien

Neu ab 21.09.2021: Unterstützung für die Katzen unserer Tierschützer rund um Sandra Marshall. Sandra koordiniert die Hilfe für Katzen spanischer Tierschützer sowie der Auffangstation Pechina und ist unser Bindeglied nach Spanien.

S. Dippold
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Und wieder ist es soweit: die ersten Notfallkatzenkinder wurden uns aus Spanien gemeldet! Die noch namenlosen Zwerge wurden in einer Mülltüte im Abfall entsorgt, dort gefunden und in der örtlichen Auffangstation abgegeben. Dort ist man auf 4 Wochen alte Katzenkinder so gar nicht eingerichtet und hat auch nicht das nötige Wissen sie groß zuziehen. So wurden die Kleinen einfach zu den etwas älteren Kitten dazugepackt, dabei hätten sie noch Aufzuchtmilch, Wärme und medizinische Versorgung gebraucht. Bis zum nächsten Tag war bereits eines der Babykätzchen gestorben, doch zum Glück hat unsere Ansprechpartnerin vor Ort die Kleinen bei ihrem letzten Besuch in der Auffangstation entdeckt und auf einer unserer Pflegestellen untergebracht. Dort machen sie sich prima, fressen eifrig und haben auch schon eine Ersatzkatzenmama gefunden. 

Über den Berg sind sie noch lange nicht, aber wir hoffen dass sie groß und stark werden. 

Für diese Katzenkinder und alle die in den nächsten Tagen noch kommen werden, hoffen wir auf Eure Unterstützung! Gute Katzenaufzuchtmilch und Kittenfutter geht leider ins Geld, von der medizinischen Versorgung ganz zu schweigen. 

Ergänzung 21.09.2021:

Ich habe mir um unsere Projekte Gedanken gemacht. In der Vergangenheit habe ich immer wieder neue Projekte eröffnet für einzelne Notfelle, doch zeigt sich, dass ich dann immer wieder ganz von vorne anfange mein Projekt bekannt zu machen und unsere treuen Unterstützer in den "alten" Projekten verloren und ohne Neuigkeiten sind.

Aus diesem Grund widme ich dieses Projekt ab sofort den Katzen unserer Partner rund um Sandra in Almeria.
Sandra und ihre Helfer waren ohnehin schon Teil dieses Projektes, doch sind die erwachsenen Katzen von Sandra eben durch den Titel nicht zum Zug gekommen, was ich somit ändern kann.

Sandra lebt zwar mittlerweile wieder in England, doch hält sie von dort aus alle Fäden in der Hand um ihre Pflegestellen und Partnervereine, sowie die Auffangstation Pechina zu unterstützen und Katzen bessere Bedingungen vor Ort und einigen davon ein glückliches Leben in Deutschland zu ermöglichen.