Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

♫ Musik bahnt Wege - musikalisch-soziales Kinderprojekt in Argentinien ♫

Santa Maria de la Armonía, Mar del Plata, Argentinien

♫ Musik bahnt Wege - musikalisch-soziales Kinderprojekt in Argentinien ♫

Fill 100x100 default

Niños en Armonía Creciendo en Armonía soll Kinder und Jugendlichen aus armen Verhältnissen durch das Erlernen von Musikinstrumenten und das gemeinsame Orchesterspiel eine neue Perspektive geben. Somit werden sie weniger anfällig für Gewalt und Drogen

Joel B. von Niños en Armonía e.V.Nachricht schreiben

Seit 2004 gibt es das Projekt „Niños en Armonía - Creciendo en Armonía“. Seither tragen die Initiatorin und unser Verein dazu bei, inzwischen mehr als hundert argentinischen Kindern und Heranwachsenden aus armen Familien eine Perspektive für ihr Leben zu geben.

Argentinien war vor hundert Jahren die reichste Gesellschaft Lateinamerikas. Heute ist es ein gespaltenes Land: es gibt einige wenige Reiche; die Mehrheit jedoch, auch die ehemalige Mittelschicht, ist inzwischen materiell und kulturell weitgehend verarmt.

„Sta. Maria de la Armonía“ ist der Name eines einst prachtvollen Landgutes bei Mar del Plata. Heute gehört es der katholischen Schwesterngemeinschaft „Servidoras“. 2004 hat die deutsche Geigerin und Musikpädagogin Ulrike Flemming gemeinsam mit den Ordensfrauen ein visionäres Projekt ins Leben gerufen. Die Idee war damals:

Junge Menschen sollen durch das ernsthafte Erlernen eines Musikinstrumentes und durch gemeinsames Musizieren im Orchester eine Perspektive für ihr Leben bekommen. So könnten sie das eigene Potential entdecken und entfalten, Wertschätzung und Gemeinschaft erfahren. So würden sie weniger anfällig werden für die potentiellen Folgen ihrer sozialen Situation (Gewalt, Drogen, Prostitution). Die Familien der Kinder und Jugendlichen sollten ebenfalls einbezogen werden und beginnen, sich solidarisch für eine bessere Zukunft aller zu engagieren. Diese Vision wurde Schritt für Schritt Wirklichkeit:

Hundert Kinder aus einem Umkreis von 50 km werden inzwischen vier Mal pro Woche mit dem Bus in die Armonía geholt. Dort werden sie liebevoll empfangen und verköstigt. Qualifizierte Lehrkräfte sowie junge Assistenten und Assistentinnen aus Deutschland unterrichten die Kinder in musikalischer Früherziehung, Blockflöte, Violine, Viola, Cello, Kontrabass, Klarinette, Saxophon und Querflöte.

Den argentinischen Lehrern verschafft die Mitarbeit im Projekt ein wichtiges Nebeneinkommen. Auch Eltern arbeiten in Haus und Küche mit und bessern so die Familienkasse auf.

Das Orchester „Niños en Armonía“ tritt regelmäßig in der Hazienda und in den Schulen in und um Mar del Plata auf. Dazu kommen immer mehr Einladungen bis nach Tandil oder Buenos Aires.

Seit Anfang des Projektes leisten deutsche junge Menschen mit musikalischen Fähigkeiten wertvollste Arbeit. Sie werden in allen Bereichen eingesetzt: Transport der Kinder, Betreuung, Unterricht und genießen bei den Kindern großes Vertrauen.

Auch viele Medien sind inzwischen auf dieses außergewöhnliche Projekt aufmerksam geworden. Die Süddeutsche Zeitung hat 2013 Ulrike Flemming und den „Niños“ einen ausführlichen Artikel gewidmet: http://www.la-armonia.org/images/images/Flemming-Ninos-SZ.pdf

Das Projekt benötigt dringend weitere Spenden, zumal die Inflation in Argentinien die Kosten nach oben treibt. Auch Instrumentenspenden (Geigen, Bratschen, Celli in verschiedenen Größen, Klarinetten, Querflöten, Oboen und weitere Blasinstrumente) sind willkommen!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140