Jugend hackt - Förderprogramm für programmierbegeisterte Jugendliche

Ein Hilfsprojekt von „Open Knowledge Foundation Deutschland“ (Maria R.) in Berlin, Deutschland

Jetzt spenden
Deine Spende ist steuerlich absetzbar

Maria R. (verantwortlich)

Maria R.
In Deutschland, Österreich und der Schweiz werden junge Talente der IT und Softwareentwicklung trotz ihrer großen gesellschaftlichen und volkswirtschaftlichen Bedeutung zu wenig gefördert und vernetzt. Sie sind klassische “bedroom programmer”; das heißt, sie eignen sich die Fähigkeit zur Computerprogrammierung noch immer autodidaktisch und allein im Kinderzimmer an. Um diesen Umstand zu ändern, hat die Open Knowledge Foundation Deutschland im Jahr 2013 gemeinsam mit mediale pfade Jugend hackt ins Leben gerufen.

Jugend hackt ist ein internationales Förderprogramm, das sich an programmierbegeisterte junge Menschen zwischen 12 und 18 Jahren wendet. Jugend hackt fördert die technische Weiterentwicklung der Jugendlichen und vernetzt sie mit Gleichgesinnten. Insbesondere aber sind die Jugendlichen bei Jugend hackt dazu aufgefordert, ihre technischen Fähigkeiten zu nutzen, um die Gesellschaft zu gestalten und zu verbessern. Bei der Entwicklung ihrer Projekte stehen den Jugendlichen - sofern sie Bedarf haben - ehrenamtliche Mentor/innen aus den Bereichen Softwareentwicklung, Hardware und Design zur Seite.

2013 sind wir mit 60 Jugendlichen gestartet, 2014 waren es bereist 120 Teilnehmer/innen. 2015 konnten wir erstmals zusätzlich zur Hauptveranstaltung in Berlin mit 130 Jugendlichen vier regionale Events in ganz Deutschland veranstalten. Die Resonanz auf Jugend hackt zeigt: Der Bedarf der jugendlichen Talente an Förderung und Austausch unter Gleichgesinnten ist eklatant. Auch das große Medienecho zeigt, dass Jugend hackt eine ernstzunehmende Lücke bedient.

Auch 2016 konnten wir insgesamt fünf Events für insgesamt 360 Jugendliche veranstalten, Dieses Jahr stand jedoch besonders im Zeichen der Internationalisierung. Gemeinsam mit grandiosen Partnern, wie Open Commons Linz, den Nyanjas und dem Goethe-Institut Ostasien konnten wir erstmals Events in Österreich, der Schweiz und Südkorea veranstalten.

2017 wollen wir gemeinsam mit unseren tollen Partnern wieder all diese Events ausrichten. Wir möchten unsere Community stärken und ausbauen, wir wollen Programmiereinsteiger/innen in den Fokus nehmen und für unsere Teilnehmer/innen weiter Freiräume schaffen, in denen sie die Welt verbessern können. Dafür brauche wir Eure Hilfe!

Die Trägervereine von Jugend hackt, die Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. und mediale pfade.org sind gemeinnützige Organisationen. Deine Spende hilft uns, dem Bedarf der Jugendlichen nach einer Verstetigung des Programms gerecht zu werden. Insbesondere möchten wir in Zukunft weiterhin die Reisekosten der Jugendlichen erstatten können, um unserem Anspruch gerecht zu werden, ein niedrigschwelliges Programm zu sein.

Weiter informieren:

Ort: Berlin, Deutschland

Fragen & Antworten werden geladen …
  • Hochgeladen am 20.04.2016

  • Hochgeladen am 14.04.2015

  • Hochgeladen am 14.04.2015

  • Hochgeladen am 14.04.2015

  • Hochgeladen am 11.02.2015

  • Das Klischee über Hackathons, es stimmt: Pizza ist beliebt, praktisch - und schmeckt den meisten Teilnehmerinnen und Mentoren auch kalt.

    Hochgeladen am 09.12.2014

  • Ein Bild aus dem Jahr 2013: Die Projektgruppen arbeiten konzentriert an ihren eigenständig erarbeiteten Ideen.

    Hochgeladen am 09.12.2014