Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Wasser für Puma in Tanzania

Fill 100x100 bp1525794154 img 6673

Lions Club Siebengebirge e.V. unterstützt den Aufbau und das Betreiben einer Wasseraufbereitungsanlage für Trinkwasser in Puma/Tanzania

M. Strotkötter von Förderverein Lions Club Siebengebirge e.V.Nachricht schreiben

Der Lions-Club Siebengebirge unterstützt seit 2004 ein medizinisches Hilfsprojekt in Puma/Tanzania. 

Auf dem Gelände dieser christlichen Missionsstation wurde vor 10 Jahren ein Krankenhaus errichtet, das von Teams der Ärzteorganisation "Interplast Germany e.V. fast 50 Mal mit Operationseinsätzen von verschiedenen Chirurgen und medizinischen Helfern besucht wurde. Federführend ist hier das Arztehepaar Dr. Michael Schidelko und Dr. Regine Schidelko aus Bad Honnef.

Die Missionsstation, die auch zahlreiche andere caritative Aufgaben wie Jugendausbildung, Hungerhilfe, Betreuung von Waisenkindern versieht, lebt ausschließlich von ihrer Hände Arbeit sowie von Spenden aus Deutschland.

Vor 10 Jahren wurde auf dem Gelände der Missionsstation eine höchst ergiebige Wasserquelle gefunden. Seitdem ist hier eine Plantage entstanden mit bewundernswerten Obst- und Gemüseerträgen. Die Missionsstation und die umliegende Bevölkerung wird mit hochwertigem sauberen Wasser versorgt. Darüber hinaus übernimmt die Missionsstation eine Armenspeisung. Die Generaloberin des Ordens Mothers of the Holy Cross, Schwester Melania sowie die Patres Antonius und Immanuel leisten täglich intensive und wertvolle Hilfe für die Armen.

Einer der letzten Pläne der Ordensgründerin, der deutschen Schwester Maria Stieren, war es, das Wasser in Flaschen abzufüllen und zu veräußern. Damit würde der Missionsstation einschließlich der vom Förderverein des Lions-Club-Siebengebirge e.V., Interplast Germany e.V. - Sektion Siebengebirge-Sachsen und dem seit vielen Jahren aktiven Pumakreis St. Martin aus Bad Honnef unter der Federführung von Armin Ritter und Thomas Jäger unterstützten und betreuten Missionsstation eine Basis gegeben, die sie unabhängiger von den bisherigen Spenden machen würde.

Die Einrichtung einer Wasserabfüllstation ist schon weit fortgeschritten, ein Gebäude wurde errichtet und auch ein großer Teil der notwendigen Einrichtung wurde schon beschafft.

Zur Erlangung einer dauerhaften staatlichen Genehmigung ist aber eine zusätzliche Aufrüstung erforderlich, für die noch die finanziellen Mittel fehlen. 

Der Lions-Club-Siebengebirge hat versprochen, den Schwestern und Brüdern dabei zu helfen. 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten