Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Wiederaufforstung "Costa Rica"

Fill 100x100 original r.zeh

Wiederaufforstung eines Korridors naturnahen Regenwaldes von der Pazifik-Küste bis hinauf in den Nebelwald Costa Ricas.

R. Zeh von Lebensraum Regenwald e.V.Nachricht schreiben

Costa Rica ist ein tropisches Paradies. Es hat unberührte Strände, eine atemberaubende Tierwelt und eine erstaunliche Vielfalt an Bäumen in seinen großartigen Wäldern. Leider ist Costa Ricas Natur aber stark gefährdet und das Land verliert sein natürliches Erbe. Uralte Bäume werden zur Holzgewinnung gefällt, Wälder in Plantagen umgewandelt und die wunderschöne Küste mehr und mehr zu einem touristischen Urlaubsgebiet ausgebaut. Diese Entwicklung zieht schlimme Folgen nach sich. Sobald der Regenwald abgeholzt ist, werden Tiere ihres natürlichen Lebensraumes beraubt und sind nicht mehr in der Lage Nahrung und notwendige Nistplätze zu finden.
 
 Die Wälder verlieren damit ihre biologische Unversehrtheit und werden in zunehmendem Maße zerstört und zerklüftet. Dadurch werden sie immer instabiler und weniger anpassungsfähig an den Klimawandel. Und da die Wasserquellen verschmutzt und sauberes Wasser somit immer knapper wird, leidet auch die lokale Bevölkerung unter diesen Umständen. Auch ein durch Erosion verursachter Anstieg von Erdrutschen ist vermehrt zu beobachten. Die Arbofilia hat sich zum Ziel gesetzt diesem Zerstörungsprozess Einhalt zu gebieten: mit einer ebenso einfachen, wie genialen Idee:
 Die Arbofilia kauft Stück um Stück gerodete Landflächen auf und versucht durch Freiwilligenarbeit einen Korridor naturnahen Regenwaldes von der Pazifik-Küste (Reserva Biologica Carara) bis hoch in den Nebelwald zu pflanzen. Den Freiwilligen wird nicht nur ein einmaliges Erlebnis auf einer Station mitten im unberührten Regenwald im Gegenzug die Möglichkeit geboten, Spanisch-Unterricht. Neben der Möglichkeit an der Mitarbeit eines sehr bedeutungsvollen Projektes, erleben die Freiwilligen ein nicht alltägliches Erlebnis auf einer Station mitten im unberührten Regenwald.
Das Highlight: im Gegenzug wird den Freiwilligen während ihres Aufenthaltes auf der Station Spanisch-Unterricht angeboten! Sowohl die Natur, als auch die Freiwilligen (vielleicht Sie?) profitieren von dieser tollen Idee. Besuchen Sie die Arbofilia-Homepage (http://www.arbofilia.net/de/) für weitere Informationen!


 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten