Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Schulen im syrischen Erbin

Erbin, Syrien

Schulen im syrischen Erbin

Fill 100x100 default

Spenden Sie für Syrien. Unterstützen Sie die Kinder aus dem syrischen Erbin in ihrem Recht auf Schulbildung! Bücher und Schreibwaren statt Krieg - Für einen kurzen Moment können die Kinder in der Schule der schrecklichen Realität entfliehen.

Sarah H. von Adopt a RevolutionNachricht schreiben

Bildung ist der Grundstein für eine bessere Zukunft - auch und gerade, wenn Krieg ist. Die Kinder von Erbin wachsen in einer Stadt unter Bombardierungen und Belagerung auf. In der Schule können sie für kurze Momente dem Schrecken des Alltags entfliehen. Die Schuldirektorin Lina berichtet uns: "Die Schulen hier wurden bombardiert, die Einfuhr von Büchern und Schreibwaren nach Ost-Ghouta wurde verboten. Man bekommt sie trotzdem noch, jedoch für extrem hohe Preise. Ganz so, als ob es Waffen wären. Und da ist ja auch was dran, denn sie beflügeln das Denken unserer Kinder und geben ihnen das, was das Regime versucht ihnen zu entziehen." 

Seit über zwei Jahren unterstützen Adopt a Revolution und Medico International Schulen im syrischen Erbin, Ost-Ghouta. Die Schulen sind in Kellerräumen untergebracht, um die Kinder vor Luftangriffen zu schützen. Helfen Sie mit, den Kindern von Erbin einen toleranten und auf demokratischen Werten aufbauenden Schulunterricht zu ermöglichen! 

Über das Schulprojekt:
Erbin ist durch die Giftgasanschläge im August 2013 weltweit in den Medien gewesen. Doch anstatt erwarteter Hilfe waren die Überlebenden sofort weiteren Repressionen durch das syrische Regime ausgesetzt. Die betroffenen Gebiete wurden abgeriegelt. Durch die Besatzung der Stadt wurden die Überlebenden ausgehungert, denn es werden keine Lebensmittel mehr in die Gebiete hineingelassen. In Erbin haben sich zivile AktivistInnen zusammengeschlossen, um ihren Kindern auch in einer Zeit des Krieges, der Bombardierung und Belagerung durch das Regime, eine Schulbildung zu ermöglichen. Trotz des Mangels an allem halten die Menschen aus Erbin daran fest, Strukturen mit Blick auf die Zukunft wieder aufzubauen. Zusammen mit Adopt a Revolution und Medico International ist es den zivilen AktivistInnen gelungen, wieder Schulunterricht in Erbin anzubieten. Machen Sie mit Ihrer Spende den Schulunterricht in Erbin möglich!

Für die Schulen werden pro Monat benötigt:
400 € für Gehälter der LehrerInnen
400 € für Schulmaterial und Schulausstattung, wie Glühbirnen und Belüftung
400 € für Schulessen
100 € für Strom 

Mehr Informationen zu Adopt a Revolution, weiteren Projekten sowie Transparenz und PartnerInnen finden Sie unter: www.adoptrevolution.org.
 
Zum Träger
"Adopt a Revolution – die syrische Zivilgesellschaft unterstützen", die syrisch-deutsche Initiative gründete sich im Herbst 2011 angesichts der Entwicklungen des Syrischen Frühlings. Adopt a Revolution unterstützt zivilgesellschaftliche Projekte, die nachhaltig eine Basis für die Zukunft schaffen. Komitees, Mediencenter, Center für Zivilgesellschaft, Schulprojekte und Netzwerke der Studenten bauen Orte der Hoffnung und setzen sich so vor Ort für den Aufbau von zivilgesellschaftlichen Strukturen ein, die Fluchtursachen entgegenwirken. Adopt a Revolution ist mit dem Internationalen Bremer Friedenspreis ausgezeichnet. 


Hilf mit, das Projekt zu verbreiten