Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanziert I.A.K. RockFront e.V.

Das Theaterstück „Verse aus dem Jenseits“

E. Botchanov
E. Botchanov schrieb am 22.01.2010


Tschechow, Gogol, Puschkin – auch für Kultur- und Theaterinteressierte in Deutschland sind das bekannte Namen. Diese Autoren zählen zu den größten und einflußreichsten Literaten und Dramaturgen in der europäischen Kulturgeschichte.„Verse aus dem Jenseits“ ist ein Theaterstück, dass Sie durch einige der wichtigsten Stationen der russischen Literatur und Dramaturgie führen wird: von Puschkins „Eugen Onegin“ über Gogols „Heirat“ zu Tschechows „Heiratsantrag“ und zur Poesie der Moderne, zu deren berühmtesten Vertretern Achmatowa, Pasternak, Zwetajewa, Mandelstam und viele weitere Dichter zählen, die in Russland unter dem Begriff „Silbernes Zeitalter“ bekannt sind.Die Schauspieler des Internationalen Theater-Ateliers "Rimmino“ und ihre Leiterin, die Schauspielerin und Regisseurin Rimma Chibaeva, sind durch ihre Bildung und Mentalität emotional fest mit diesen klassischen Werken der russischen Literatur verwurzelt. Deswegen haben sie einen besonders sensiblen Zugang beim Darstellen dieser Werke auf der Bühne. „Rimmino“ legt viel Wert darauf, in der neuen Heimat dieses Kulturgut zu bewahren und weiterzugeben. Deswegen wird für das deutsche Publikum ein Begleittext erstellt. Er soll es ermöglichen, auch ohne Russischkenntnisse das emotions- und ausdrucksstarken Spiel zu genießen. Mit den in Deutschland aufgewachsenen russischsprachigen Migranten kommt eine frische Komponente mit ins Spiel. Bei diesen Schauspielern liegen deutsche und russische kulturellen Einflüsse und Rezeptionsgewohnheiten besonders dicht bei einander und ihre Interpretation der russischen Klassik ist daher von besonderem Interesse. Die Aufführung wird durch die Internationale Alternative Kulturbewegung "RockFront" e.V. gefördert und unterstützt.

Öffentlich kommentieren | Nachricht schreiben
Alle Kommentare zu diesem Projekt werden gebündelt unter Kommentare dargestellt.