rechenfix & wortgewandt

Ein Hilfsprojekt von „Förderverein Jens-Nydahl-Grundschule e.V.“ (Wall A.) in Berlin, Deutschland

86 % finanziert

Wall A. (verantwortlich)

Wall A.
Die Jens-Nydahl-Grundschule liegt im Berliner Stadtbezirk Kreuzberg. Gelegen in der Nähe zum Kottbusser Tor, befindet sich die Schule in einem sozial schwierigen Berliner Gebiet, mit hoher Kriminalitäts- und Arbeitslosigkeitsrate, insbesondere unter Jugendlichen. Rund 80% der schülerangehörigen Familien leben von Transferleistungen des Staates. Ca. 98% der Schülerinnen und Schüler sind nichtdeutscher Herkunftssprache. Häufig können die Kinder aufgrund mangelhafter Deutschkenntnisse dem Unterricht ab der Einschulung nur langsam folgen und somit ihr vorhandenes Leistungspotenzial kaum ausschöpfen.

Die Wall AG ist seit 2005 Unternehmenspartner der Jens-Nydahl-Grundschule. Im Vordergrund der Partnerschaft steht das Förderprojekt "rechenfix & wortgewandt", an dem pro Jahr rund 60 Schülerinnen und Schüler mit hohem Leistungspotential gezielt unterstützt werden. Durch zusätzlichen Förderunterricht, für dessen Bereitstellung die Wall AG mit finanziellen Mitteln sorgt, werden die Kinder der Schulklassen 3 bis 6 in ihrer Lese-, Rechen- und Rechtschreibkompetenz gezielt gefördert und können so ihre Leistungen in den Kernfächern Deutsch und Mathematik nachhaltig steigern.

Abseits des Schulalltags erhalten die teilnehmenden Schüler auch Einblicke in verschiedene Berufsfelder. Die Wall AG organisiert hierfür monatlich Exkursionen in Berliner Unternehmen und auch ihre eigene Unternehmenszentrale und Produktionsstätte, um den Kindern schon so früh wie möglich eine Vorstellung von geregelter Arbeitstätigkeit, aber auch Ausbildungswege und Berufschancen zu geben. Gleichzeitig kümmert sich das Unternehmen auch darum, dass die Schüler ihre Heimatstadt Berlin und deren Kulturleben besser kennenlernen, zum Beispiel durch Besuche in Museen, Ausstellungen, Theatern oder Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Die "rechenfix-Kinder" sind mittlerweile Vorbilder für ihre Mitschüler und übermitteln die klare Botschaft: Lernen lohnt sich. Denn fast alle Kinder des Förderprogramms, die die Schule nach der Klasse 6 verlassen haben, erhielten eine Gymnasialempfehlung und sind damit häufig auch die ersten Mitglieder ihrer Familien, denen die Chance auf das Abitur sowie auch einen Hochschulabschluss offen steht.

Weitere Informationen, Bilder und Berichte über die Projektaktivitäten finden Sie auf
www.rechenfix-wortgewandt.de.

Weiter informieren:

Unternehmenspartner:

  • Logo Wall AG

Ort: Berlin, Deutschland

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an Wall A. (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …