Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Patenschaften für kostenlose medizinische Behandlung in Yaoundé/Kamerun

Fill 100x100 dr. essomba und hr. schorn

Patenschaften für kostenlose, medizinische Behandlungen mittelloser Patienten des Krankenhauses "Bon Secours". Ärztliche Versorgung und Unterbringung sind gewährleistet. Was fehlt: Geld für Medikamente, Verbände, Spritzen, Kanülen, Anästhesisten

G. Schorn von Bon Secours Kamerun e.V.Nachricht schreiben

Nachdem wir das Krankenhaus "Bon Secours" zum größten Teil eingerichtet haben, möchten wir den zweiten Teil unseres Projektes angehen.

In Deutschland und in anderen westlichen Ländern gehört eine ärztliche Grundversorgung zur Normalität. Das ist aber in Kamerun nicht der Fall und Kranke, Behinderte und deren Angehörige sind auf die Hilfe von Menschen angewiesen, die dafür spenden. Der Bon Secours Kamerun e.V. hat sich zur Aufgabe gemacht diesen Menschen in ihrer Notlage zu helfen und somit zusätzlich auch die Angehörigen zu unterstüten, die - wie in Kamerun üblich - bereits die komplette Pflege übernehmen.

Im Krankenhaus "Bon Secours" sollen Menschen, die sich eine medizinische Versorgung nicht leisten können, kostenlos behandelt werden. Dr. Essomba hat uns schriftlich zugesagt, dass er seinen Arbeitsaufwand unentgeltlich zur Verfügung stellt und der Aufenthalt im Krankenhaus nur mit minimalen Kosten berechnet wird. Hauptsächlich entstehen Kosten für einen Anästhesisten, für Medikamente und Verbrauchsmaterialien.

Damit das Krankenhaus diese Kosten stemmen kann, bedarf es weiterhin unserer Unterstützung.

Durch eine Patenschaft für die kostenlose Behandlung eines mittellosen Patienten ist es einem potentiellen Spender möglich, mehr über den genauen Verwendungszweck seiner Zuwendung zu erfahren.

Dr. Essomba und Bon Secours gehen bei medizinischen Notfällen in Vorleistung. Auch dafür benötigen wir Ihre Spenden. Nur mit Ihrer Hilfe können wir unsere Arbeit fortsetzen und Menschen in höchster Not schnell und unbürokratisch helfen.

Helfen auch Sie durch eine Spende, damit wir vielen Betroffenen helfen können.
1 Patenschaft = Spenden für Behandlungskosten = 100% die ankommen!

Wir garantieren, dass jeder gespendete Euro für Behandlungskosten, ohne jeglichen Abzug für Verwaltungskosten des Vereins, dem Bedürftigen zugute kommen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten