Deutschlands größte Spendenplattform

Deaktiviert Hilfsprojekt zur Reintegration drogenabhängiger Straßenkinder in Bolivien

Ein Projekt von Misión Adulam
in El Alto, Bolivien

Misión Adulam ist eine bolivianische Hilfsorganisation, die drogenabhängige Straßenkinder auf dem Weg zur gesellschaftlichen Reintegration intensiv begleitet. Deine Spende hilft dabei, die wertvolle Projektarbeit weiterhin möglich zu machen!

Benjamin S.
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Ob in La Paz, Cochabamba oder Santa Cruz, die Probleme sind ähnlich: Kinder und Jugendliche aus schlechten Verhältnissen landen auf der Straße, kommen mit Drogen und Kriminalität in Kontakt, viele gehen daran unter. Armut und Elend sind auch in Bolivien ein Teufelskreis, dem man nur schwer entrinnen kann.

Misión Adulam ist ein christliches bolivianisches Hilfsprojekt, das sich seit 20 Jahren zur Aufgabe macht, drogenabhängige Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg zu einem besseren Leben zu unterstützen.

Einzel- und Gruppentherapie, Bildungsangebote und Freizeitaktivitäten, gute Ernährung, medizinische Versorgung und eine friedvolle Umgebung erwarten die Jungen und Mädchen bei "Misión Adulam" in El Alto, einer der ärmsten Städte der Welt.

Ich selbst habe dort im vergangenen Jahr für ein knappes Jahr als Freiwilligendienstleistender gearbeitet und zum Teil auch gelebt. Neben der Unterstützung bei alltäglichen Aufgaben wie Kochen, Hühner füttern und gemeinsamen Freizeitaktivitäten unterrichtete ich die Kinder und Jugendlichen in Englisch und brachte ihnen grundlegende Computerkenntnissen bei. Nach meiner intensiven Erfahrung vor Ort bin ich davon überzeugt, dass Misión Adulam für das Schicksal der betroffenen Menschen und darüber hinaus für die Umsetzung der UN-Milleniumsziele (Bekämpfung von extremer Armut & Hunger + Primarschulbildung für alle) einen wertvollen Beitrag leistet.

Strom, Wasser, Gas, Ernährung, Bildung der Kinder und mehr kosten die Organisation pro Monat und pro Kind im Schnitt 80 Euro. Die monatlichen Gehälter der Angestellten umfassen weitere 300 Euro. Da die Unkosten der umfangreichen Projektarbeit allein durch Spenden finanziert werden, ist das Projekt daher jedes Jahr auf's neue auf private Sponsoren angewiesen.

Ich bin von der Notwendigkeit der Misión Adulam fest überzeugt und möchte ich Euch und Sie daher hier dazu bewegen, die wertvolle Arbeit des Hilfsprojekts durch eure und Ihre Spende weiterhin möglich zu machen!