Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet Ausstattung eines Chemieraums an kenianischer Schule

Fill 100x100 original dominik schmengler cafe

Chemieraum an Schule in Kakamega, Kenia, benötigt dringend Ausstattung, damit die Lehrkräfte mit den Schülerinnen und Schüler den Raum für den Unterricht nutzen können.

D. Schmengler von for fair educationNachricht schreiben

Mein Name ist Arne und ich bin aktuell in Kakamega, einer Ortschaft in der Nähe des Viktoriasees in Kenia, wo ich mit dem Austauschprogramm easyGo-easyCome mein Schulpraktikum absolviere. Mittlerweile bin ich schon sechs Wochen hier, es werden aber noch drei weitere Wochen werden.
An meiner Schule "Shieywe Secondary" ist mir aufgefallen, dass das "Laboratory" der Schule zwar 2012 offiziell eröffnet wurde, jedoch aus finanziellen Gründen nicht als Chemieraum genutzt werden kann, da die Ausstattung fehlt.

Nun möchte ich gerne mit Eurer Hilfe dieses Projekt unterstützen, damit die Schülerinnen und Schüler diesen auch wirklich in seiner ursprünglichen Bestimmung nutzen können.

Nach Rücksprache mit der Schuldirektion und laut Kostenvoranschlag wird die Realisierung rund 2.000 Euro verlangen. Da eine finanzielle Unterstützung seitens der Regierung aktuell nicht erwartet wird, ist die Shieywe Secondary School auf unsere Unterstützung angewiesen.

Daher wende ich mich an Euch und bitte um tatkräftige Unterstützung - es zählt tatsächlich jeder Euro, dem Ziel ein Stück näher zu kommen! Das Geld wird hier direkt und unmittelbar in die Ausstattung des Chemieraumes fließen!! Abgewickelt und langfristig betreut wird es über easyGo easyCome und dem gemeinnützigen Verein „for fair edcuation", über die ich an diese Schule vermittelt worden bin. Kommende Nachfolger von mir, die an diesen Standort kommen werden, können das Projekt dann hoffentlich ganz bald vollenden.
Besten Dank!
Euer Arne und das Team von for fair education

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten