Deutschlands größte Spendenplattform

Globales Lernen macht Schule

Ein Projekt von Carpus e.V.
in Cottbus, Deutschland

Unser diverses Bildungsteam führt jährlich 150 Projekttage an Schulen in fünf Bundesländern durch. Die Schüler*innen beschäftigen sich mit globaler Gerechtigkeit und sie reflektieren ihre eigene Rolle bei der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft.

U. Berger
Nachricht schreiben

Wir sind ein Team von acht Bildungsreferent*innen mit diversen biografischen Hintergründen. Jedes Jahr führen wir mehr al 100 Projekttage an Grund-, Gesamt-, Berufsschulen und Gymnasien in Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen durch. 

In den Projekttagen geht es um die Verbindungen zwischen Menschen im Globalen Süden und im Globalen Norden. Es geht um globale Machtverhältnisse und um (Un)Gerechtgkeit. Wichtig ist uns dabei, auf Stereotype zu verzichten und eurozentrische Perspektiven zu hinterfragen. Wir arbeiten mit Zitaten von Menschen aus dem Globalen Süden. 

Unser Ziel ist es, bei den Schüler*innen Verständnis und Empathie für die Lebensbedingungen und die Visionen der Menschen in an anderen Ländern hervorzurufen und sie zur Reflektion ihrer eigenen Weltvorstellung anzuregen.

Besonders wichtig ist uns, das die Schülerinnen Ideen entwickeln, was sie selber für eine gerechtere globale Zukunft beitragen können - und zwar vor ihrer eigenen Haustür. Paternalistische Hilfsansätze versuchen wir zu dekonstruieren. 

2021 wollen wir 150 Projekttage durchführen. Die Schulen zahlen das Material und die Fahrtkosten. Das Honorar unserer Referentinnen können wir anteilig aus Fördergeldern bezahlen. Es bleibt ein Eigenanteil von 50 Euro je Projekttag, den wir als Verein tragen müssen. Bitte helfen Sie uns dabei, diesen Eigenanteil zu akquirieren!