Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanziert Kultur- und Kunstszene in Osteuropa

Eine Entdeckungsreise in die Kulturszene Osteuropas. Kostenlose Konzerte in non-profit-Galerien, Treffen mit Künstlern und Aktivisten vor Ort. Austausch, Lernen, Verstehen, Unterstützen.

A. Bischof von analogsoulNachricht schreiben

Wie funktioniert die Kultur- und Kunstszene in Osteuropa abseits staatlicher Förderung?
In Netzwerken!

Wir unternehmen im Herbst 2009 (21.10-31.10.09) eine Entdeckungsreise in die freien osteuropäischen Kunst- und Musikszenen. Wir, das ist "analogsoul" eine non-profit-Plattform für innovative Musikprojekte. Mit der Jenaer Band „Klinke auf Cinch“ wollen wir durch diese Tour die Szenen des „neuen“ und „alten“ Europas verknüpfen.
Wir wollen uns ansehen, wie Kultur in Osteuropa funktioniert, wie mit Leidenschaft und persönlichem Einsatz Projekte realisiert werden, die vollkommen ohne finanziellen Background auskommen, die nur vom Aktionismus der Menschen vor Ort leben.
"Klinke auf Cinch" (myspace.com/cinchklinke) spielen eine sehr avantgardistische, freie Form von Live-Electronica mit Trompeter, Gesang und aufwendigen Visualisierungen. Die Tour führt uns nach Polen, die Tschechische Republik, Ungarn, Slowenien und Kroatien. Indem wir kostenlose Konzerte in Galerien, Kulturzentren, Bars und Clubs spielen treffen wir Künstler, Aktivisten und Multiplikatoren. Wir wollen ins Gespräch kommen, die dortigen Projekte, Themen und Menschen verstehen. Wir wollen Erfahrungen teilen, unterstützen, lernen und so etwas zur interkulturellen Verständigung beitragen.
Aus unserer Entdeckungsfahrt sollen zukünftige gemeinsame Projekte erwachsen, Besuche osteuropäischer Künstler in Deutschland, bspw. für Ausstellungen, Konzerte oder ein Workcamp, sollen ermöglicht werden.

Der finanzielle Bedarf entsteht vor allem aus den Kosten für einen Kleinbus und dessen Betankung. Wir übernachten vor Ort privat bei Künstlern und Freunden und versuchen so die Kosten so gering wie möglich zu halten. Alles in allem rechnen wir mit 1000 Euro, die nötig sind, um dieses Projekt zu realisieren.

Wir würden uns sehr über eine Unterstützung freuen, die uns die Realisierung dieses Projektes ermöglicht und vor allem Antrieb für ein längerfristiges Engagement geben würde.

Schon jetzt vielen Dank.