Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Direkt in der Schule

Fill 100x100 1480498 713025688750169 1313602870 n

Aufklärung & Vorträge über Zivilcourage, Gewalt und deren Ursachen Zuversicht & Verständigungsbereitschaft stärken Eigene Stärken kennen lernen, Ziele setzen, Ziele erreichen mithilfe der Stärken Rollenspiele, um über Elebtes reflektieren

Tina K. von I Am Jonny e.V.Nachricht schreiben

Der I Am Jonny e.V. hat es sich zum Ziel gemacht, das Problem an der Wurzel zu packen und direkt dort anzusetzen, wo Wissen vermittelt wird und die Diamanten der Zukunft geschliffen werden, nämlich in den Schulen.

Projekten und Workshops behinhalten:
- Aufklärung & Vorträge über Zivilcourage, Gewalt und deren Ursachen
- Zuversicht, Selbstbewusstsein und Verständigungsbereitschaft junger Menschen stärken
- Eigene Stärken kennen lernen – Ziele setzen – Ziele erreichen mithilfe der Stärken
- Schlüsselerlebnisse vermitteln
- Über Erlebtes reflektieren (verbal und schriftlich)
- Das wirkliche Glück im Leben erkennen
- Rollenspiele

Privates von Tina K
"Nachdem wir unseren Entschluss publik gemacht hatten, Workshops zum Thema: “Gewaltprävention - für Zivilcourage und ein friedliches Miteinander!” zu halten, bekamen wir regelmäßige Einladungen von Schulen. Häufig kam die Initiative von engagierten Schülern und Lehrern selbst, weil sie Anteil an Jonny’s Geschichte genommen hatten und an ihren Projekttagen über Jonny berichten wollten, aber manchmal erhielten wir auch Brandbriefe und Hilferufe. Weil es uns sehr am Herzen lag, auf alle Anfragen zu reagieren, waren wir bald mehrfach pro Woche in unterschiedlichen Schulen zu Gast. Zunächst nur innerhalb Berlins, aber nach wenigen Monaten bereits deutschlandweit etablierten sich die Schulbesuche als fester Bestandteil unserer Arbeit. Inzwischen ist dadurch ein Netzwerk von 57 Schulen entstanden, laufend steigend.
In den Gesprächsrunden mit den Schülern konnten wir unheimlich viele neue und wunderbare Kontakte knüpfen, mussten dabei aber leider auch feststellen, dass der Redebedarf betreffs: “Gewalt und Gewalterfahrungen” sehr, sehr groß ist. Wir haben aus erster Hand erfahren, dass Kinder und Jugendliche noch immer überwiegend mit ihren Erlebnissen, Ängsten und Fragen alleingelassen werden. Um dem entgegenzuwirken, wollen wir auch weiterhin wöchentlich an Schulen gehen, für alle Schüler ein offenes Ohr haben und sie dafür sensibilisieren, respektvoll mit Lehrern und Mitschülern umzugehen. Eine Klasse sollte zu einer zweiten Familie werden, in der Ausgrenzung, Diskriminierung und Gewalt keinen Raum haben. Gerade weil man Lehrer und Klassenkameraden gewöhnlich über Jahre fast täglich sieht, finden wir es wichtig, bei Schülern Gemeinschaftssinn und Zusammengehörigkeitsgefühl zu fördern. Jeder Schulbesuch lässt die I Am Jonny-Familie wachsen. Unsere neugeknüpften Kontakte zu Schülern und Lehrkräften halten bis zum heutigen Tage an. Wir wollen nicht nur wachrütteln, sondern dauerhaft und konstant begleiten.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten