Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Rollstühle für Kinder in Sri Lanka

Colombo, Sri Lanka

Rollstühle für Kinder in Sri Lanka

Fill 100x100 bp1492687249 portraitfoto katrin schmidt

In Sri Lanka sind etwa 2 Millionen Menschen körperlich behindert. Die Johanniter versorgen körperlich behinderte Kinder mit einem Rollstuhl. Helfen Sie uns, ihnen eine Zukunft und Zugang zu Mobilität zu ermöglichen!

K. Schmidt von Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.Nachricht schreiben

In Entwicklungsländern wie Sri Lanka sind Menschen mit Behinderungen weitgehend von der Gesellschaft ausgeschlossen, grundlegende Menschenrechte bleiben ihnen verwehrt. So besteht zum Beispiel ein großer Mangel an passenden Rollstühlen. Nach UN Angaben gibt es weltweit 20 Millionen Menschen die einen Rollstuhl bräuchten, aber keinen Zugang dazu haben.

In Sri Lanka sind ca. 8-10 Prozent der Bevölkerung körperlich behindert, das sind etwa 2 Millionen Menschen. Viele von ihnen sind durch die fehlende Versorgung mit einem Rollstuhl nicht in der Lage, ihr Haus zu verlassen und an gesellschaftlichen Aktivitäten teilzuhaben. Sie leben isoliert und sind von Bildung, Arbeit und sozialem Leben ausgeschlossen.

Aus diesem Grund lassen die Johanniter nun gemeinsam mit der englischen Organisation „Motivation“ in Columbo Rollstühle fertigen, die über ein Netzwerk von lokalen Hilfsorganisationen die Bedürftigen erreichen. Im Rahmen des Projekts werden vor allem körperlich behinderte Kinder und Jugendliche mit Rollstühlen ausgestattet. Besonders in den ersten Lebensjahren ist es wichtig, kranke und gelähmte Kinder gut in sitzender Position in Rollstühlen zu positionieren, um Folgekrankheiten und weitere Deformationen der Gliedmaßen und des Rückens zu vermeiden.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten