Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Mamma Afreeka - Frauengruppe Mathare Slum und Landprojekt in Kinangop Kenia

Gathiriga, Kenia

Mamma Afreeka - Frauengruppe Mathare Slum und Landprojekt in Kinangop Kenia

Fill 100x100 original inis

Die Grasswurzel Organisation Mamma Afreeka Welfare Association (Mama Afreeka Repatriation Initiative) hat Ihren Ursprung im Mathare Slum von Nairobi. Die Frauengruppe hat Landprojekte in Kinangop (Kipipiri, Nyandarua, Rift Valley) & Lamu (Mpeketoni).

Maria I. von Empress Menen e.V.Nachricht schreiben

Raus aus dem Slum - zurück aufs Land!
Die Initiative entstand während eines zweijährigen Aufenthaltes in Kenia, wo ich mich mit Damaris "Mamma Afreeka" und Ihrer Familie befreundete. Sie lebten in Mathare, dem ältesten Slum von Nairobi. Ich lernete die Lebensbedingungen der Familien bei denen ich wohnte kennen und half ihnen zu überleben. Die Frauen im Slum waren in einer Frauengruppe organisiert - konnten aber selbst wenig zur Verbesserung Ihrer Lebensverhältnisse tun, da es im Slum nur wenig Perspektiven gibt. Hieraus entstand der Wunsch den Familien ein gesundes menschenwürdiges Leben auf dem Land zu ermöglichen. 
Die erste Familie mit fünf Kindern ist bereits 2011 umgesiedelt, sie besitzen 2000qm Land, ein eigenes Haus, sowie drei Ziegen und Hühner. Zur Zeit werden Ackerflächen gepachtet zur Eigenversorgung, noch ist die Anbaufläche aber nicht ihr Eigentum und so ist Permakultur schwierig. Statt jährlicher Pacht wird eigenes Land für die Frauen angestrebt. Zum Jahresanfang sind zwei Stieftöchter Mamma Afreekas bei ihr aufgenommen worden. Für die Kinder wurden Paten gefunden, damit diese eine fundierte Schulbildung bekommen. Sie sind alle Klassenbeste und sehr talentiert.

Unsere Ziele sind….
…Weiteren bedürftigen Familien die Chance zu geben aus den Slums der Stadt auszusiedeln und ihnen ein selbst bestimmtes Leben mit Zukunftsperspektive auf dem Land zu ermöglichen.
…Kindern auf dem Land eine friedliche und gesunde Kindheit zu bieten, damit sie später als geerdete Erwachsene ihren Platz in der Gesellschaft einnehmen können.
…Durch Starthilfen und Schulpatenschaften den Familien zur Unabhängigkeit verhelfen.

weitere Infos: www.mamma-afreeka.org und https://www.facebook.com/pages/Mama-Afreeka-Repatriation-Initiative/138816966201941

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten