Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Casa Creciente Recycling Constructions - Die Kunst des sozialen Bauens

Kriva Palanka, Mazedonien

Beendet Casa Creciente Recycling Constructions - Die Kunst des sozialen Bauens

Fill 100x100 default

casa creciente Recyclebau Lehm soziales Bauprojekt Mazedonien Argentinien Amaro Kher, Kriva Palanka,

G. Boos von Casa Creciente e.V.Nachricht schreiben

Casa Creciente e.V. (spanisch: das wachsende Haus) hat das Ziel, die Lebensverhältnisse sozial benachteiligter Menschen zu verbessern. Insbesondere werden wir bei der Planung und dem Bau von Wohn-und Bildungseinrichtungen aktiv, unser Credo ist dabei das nachhaltige Bauen mit recycelten Materialien und Lehm, aber vor allen Dingen das Bauen mit den betroffenen Menschen der verschiedenen Regionen in denen wir tätig sind.

Unser erstes Projekt hat 2011 in Argentinien stattgefunden und aktuell sind wir Teil des Gemeinschaftsprojektes "Amaro Kehr" in Mazedonien, wo wir gemeinsam mit der dort lebenden Roma ein Gemeinschaftshaus bauen.

Ein wesentlicher Schritt ist jetzt erfolgt, der helfen kann, dass die Roma nicht in eine Abhängigkeitsfalle den deutschen Spendern und den örtlichen Behörden gegenüber geraten: Die Mitbeteiligung an der Gestaltung der eigenen- leider furchtbar schwierigen Lebensbedingungen.

Dafür ist es wichtig erst ein mal einen Ort zu schaffen an dem sich die Roma frei begegnen , sich beraten und austauschen können, an dem Kurse gegeben werden können, Hausaufgabenbetreuung stattfinden kan etc. etc. Die Notwendigkeit ist genauso groß wie die Möglichkeiten die sich hier auftun.

Die erste Bauphase des Gemeinschaftshauses ist abgeschlossen und im Frühjahr 2014 geht der Bau weiter.
Um das zu ermöglichen brauchen wir noch Geld.
Es müssen noch einige Baumaterialien gekauft werden, die Gemeinschaftsküche Amaro Kujna, welche täglich für alle Menschen auf der Baustelle kocht braucht Geld für Lebensmittel, Fahrtkosten müssen finanziert werden und und und

Wir freuen uns über jede Spende und Jeden der Lust hat in Mazedonien vorbeizuschauen!!

Weiter Infos gibt es hier:
www.amarokher.org
www.casacreciente.org