Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 3

Beendet Schulsozialarbeit an der Zille-Grundschule Bln-Friedrichshain muss bleiben!

Die Schulsozialarbeit an der Zille-Grundschule Friedrichshain http://www.zille-grundschule.de/schulsozialarbeit

C. Räthel von Freunde der Zille-Schule e.V.Nachricht schreiben

Im Sommer 2009 wurde im Rahmen des Programmes Schulsozialarbeit an Berliner Schulen die Schulsozialarbeit an der Zille-Grundschule installiert. Gegenwärtig sind eine Schulsozialarbeiterin und ein Schulsozialarbeiter an der Schule tätig:

Mechthild Velten, Psychologin (MA), Regisseurin
Steffen Heidgen, Diplompädagoge, Schulmediator

Ein Schwerpunkt der Schulsozialarbeit war und ist die präventive Projektarbeit.
Im Laufe der letzten 4 Jahre wurden in enger Kooperation mit den PädagogInnen der Schule viele verschiedene Projekte durchgeführt und aufgebaut mit den Zielen
- die Kommunikation zwischen allen am Schulleben Beteiligten zu verbessern;
- Selbstbewusstsein, Selbstkompetenz auf der einen, Verantwortungsgefühl und Gemeinschaftssinn auf der anderen Seite bei den SchülerInnen zu stärken;
- eine neue „Streitkultur“ zu entwickeln durch konstruktiven Umgang mit Konflikten;
- die Demokratieerziehung und die Partizipation von SchülerInnen am Schulleben zu fördern und auszubauen;

Daneben wurde die „Schulinsel“ zu einem Rückzugsort ausgebaut, an der SchülerInnen, Eltern und PädagogInnen Beratung und Unterstützung finden.

Als sozialstrukturelle Besonderheit des Sozialraumes gilt die extrem hohe Trennungs- und Scheidungsrate in den Familien. Das bedeutet, dass das familiäre Umfeld der Kinder von vielen Konflikten, hoher emotionaler Unsicherheit und räumlicher Instabilität (temporäres Wohnen in zwei verschiedenen Elternhäusern) geprägt ist. Somit stellt die Schule für sehr viele Kinder ein elementares, konstantes und zuverlässiges soziales Bezugssystem dar.

Um dies zu gewährleisten, wurden folgende Projekte an der Zille-Grundschule im Sommer 2013 begonnen und sollen im nächsten Jahr auch weiter geführt werden:

Klassenübergreifendes Theaterprojekt
Konfliktbearbeitung
Projektangebot für Jungen
Förderung und Ausbau der Partizipation von Schülerinnen am Schulleben
Klassenprojekte
Einzelarbeit
Beratung und Unterstützung für Eltern und PädagogInnen dieser Kinder

Die Schulsozialarbeit an der Zille-Grundschule Friedrichshain liegt mir nicht zuletzt deshalb sehr am Herzen, weil auch unsere drei Kinder diese Schule besuch(t)en. Unsere Kinder profitieren sehr von der Schulsozialarbeit: So hat Simeon (heute 12 Jahre) in der 5. Klasse eine Ausbildung zum Schülermediator machen können und in der 6. Klasse auch als Schülermediator gearbeitet. (Mit seiner Kompetenz trägt er so gar zur häuslichen Streitschlichtung bei :-)). Auch einige unserer engen Freunde gehören zu den getrennt lebende Familien, die von der Schulsozialarbeit profitieren, aber eben vor allem auch deren Kinder.
Unsere Familie unterstützt das Projekt bislang mit regelmäßigen Geld- und Sachspenden über den Förderverein "Freunde der Zille-Schule" e.V. und durch politische Aktivitäten bzw. Auseinandersetzungen mit dem Schulsenat.

http://www.zille-grundschule.de/foerderverein