Deutschlands größte Spendenplattform

Beendet Futter für in Not geratene 137 Tiere

Ein Projekt von Gnadenhof Teresa de Cofrentes e.V
in Ayora, Spanien

Geld, Spenden, Solaranlage,Diesel, Hunde,Ziegen,Katzen, Wunsch, Manfred,Rentner, Reperaturen, Kampf

Carmen R.
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Tiere auf dem Gnadenhof Teresa de Cofrentes bitten die Menschen um Hilfe
Wir haben all diese wundervollen Tiere doch nicht gerettet damit sie nun verloren sind... Manfred und Monika Kühne kamen 1995 nach Spanien um hier zu arbeiten. Mit Ihrer kleinen Servicefirma ging es Ihnen gut hier. Nach und nach merkten die tierlieben Deutschen das in ihrer Umgebung viele Tiere ausgesetzt, verstoßen oder verletzt lebten. Sie nahmen sich derer an und somit wurden über die Jahre immer mehr - auch nahmen Sie Hunde aus einer Perrera zu sich um sie vor dem sicheren Tot zu bewahren. Irgedwann trafen Sie auf einen Tierschützer aus Deutschland der den Gnadenhof mit all den 160 Tieren und den technischen Unterhalt „zu 100 Prozent“ aus Spendeneinnahmen finanziert.
Seit Juni 2013 ist dieser besagte Tierschützer nun durch Insolvenz ohne Vorwarnung ausgefallen und das überleben mit den Tieren wird jeden Tag schwerer, ein kleiner Verein aus Deutschland sprang ein um wenigstens einen minimalen Teil wie das Futter für die rund 160 Hunde, Katzen, Ziegen und ein wenig zu gewährleisten. Allerdings hat der alte Verein ein paar Tausend Euro Schulden für Tierarztkosten, Dieselrechnung etc dem Ehepaar Kühne hinterlassen. Oftmals ist der so wichtige Generator kaputt, und das Ehepaar muß bei Kerzenlicht schalten und walten und das wichtige Wasser aus dem Brunnen fehlt täglich. Der Rentner Manfred Kühne ist verzweifelt und fragt sich täglich was der nächste Tag bringt- die kleine Rente ist am 5. des Monats schon verbraucht und jeder neue Tag ist ein Kampf. Die Leute im Dorf reden schon über uns und bald werden wir keinen Diesel mehr bekommen, was soll nur aus Uns werden..was wird aus den Tieren? Viele Reperaturen sind noch zu erledigen damit die Tiere geschützt leben können aber dazu ist keinerlei Geld da. Ab und an kommen Spenden aus Deutschland aber es reicht bei weitem nicht um das überleben zu sichern. Es findet sich einfach kein größerer Verein oder eine Organisation die Uns helfen will, es wurden schon soviele vergebens angefragt. Monika und Manfred Kühne arbeiten jeden Tag 12 Stunden und je nachdem wieviele kranke Tiere es gibt auch länger...alleine dewegen hätten Sie es doch schon verdient das Ihnen geholfen wird die besten Freunde des Menschens weiter zu beschützen. Sie wünschen sich das mehr Menschen sich dafür interressieren, mehr spenden oder auch einen dieser tollen Hunde adoptieren. Jederzeit kann man Sie auf dem Gnadenhof besuchen, auch gerne um zu helfen.

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisation
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)

Geld, Spenden, Solaranlage,Diesel, Hunde,Ziegen,Katzen, Wunsch, Manfred,Rentner, Reperaturen, Kampf

Über das Projekt

Was genau benötigt wird

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisation
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)