Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Projekt "Kinder-Tal"

Fill 100x100 bp1526068161 ca50b52c 8a00 45a0 9ac9 b018283ae60c

Der Verein Freie Michaelschule Heidenheim e.V. ist ein gemeinnützig eingetragener und anerkannter Verein und Mitglied des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtverbandes.Er bietet zwei heilpäd. Tagesgruppen & eine Schule für Erziehungshilfe/Förderschule

S. Kliemas von Verein Freie Michaelschule Heidenheim e.V.Nachricht schreiben

„ Hallo Esel!“ …..

rufen die Kinder wenn unsere Esel „Maya“ und „Mia“ freudig auf sie zustürmen. Aber hier gibt es noch viel mehr zu entdecken, denn da laufen Hühner und Enten zwischen ihnen hindurch und unsere Schulhündin „Malin“ und die Therapiehündin „Lotta“ begrüßen sie Schwanz wedelnd. Dieses lebendige Umfeld finden Kinder und Jugendliche im schönen Ugental am südwestlichen Ortsrand von Heidenheim. Hier gründete der gemeinnützige „Verein Freie Michaelschule Hdh. e.V.“ 2006 eine Heilpädagogische Tagesgruppe und im Jahr 2010 eine Freie Förderschule und Schule für Erziehungshilfe. 

Kinder die eine problematische Beziehung zum Leben und Lernen entwickelt haben, deren Beziehungsfähigkeit gestört wurde, oder Kinder die einfach durch das gesellschaftliche Raster fallen finden hier in der direkten Nähe zum landwirtschaftlichen Demeterbetrieb „Talhof“ eine beruhigende Umgebung. 
 In unserer pädagogischen Arbeit gehen wir gezielt auf die gestiegenen Anforderungen des sozialen Miteinanders und den zum Teil belasteten Lebenssituationen unserer Kinder und Jugendlichen ein. Steigende schulische Herausforderungen, soziale Problemlagen und komplexe Lebensschwierigkeiten erhalten hier ihren individuellen Raum und werden gemeinsam bearbeitet. In unserer konzeptionellen Arbeit vertrauen wir intensiv auf das natürliche Bedürfnis des Menschen nach einer Teilhaftigkeit zur Natur. So bietet uns die Zusammenarbeit mit dem Bauernhof, die Waldpädagogik und die Tiergestützte Pädagogik ein umfangreiches und abwechslungsreiches Lern- und Lebensumfeld. 

Eine ganz besonders natürliche Beziehung bildet hierbei die Mensch-Tier Kommunikation. Tiere können die Sehnsucht nach Liebe und Geborgenheit stillen, Tiere spüren wie wir Menschen das Bedürfnis nach Liebe und Akzeptanz. Daher sind Tiere wichtige „Brückenbauer“ in der Kontaktaufnahme zu anderen Menschen und ganz besonders dann, wenn eine direkte Beziehungsaufnahme problematisch oder gar unmöglich erscheint. 
Bei uns lernen die Kinder und Jugendlichen einen verantwortungsvollen Umgang mit den Dingen ihres täglichen Lebens, den Tieren und der sie umgebenden Natur. In der Zusammenarbeit mit der Landwirtschaft entstehen zusätzlich gemeinsame Projekte, die natürliche Entdeckerlust wird geweckt und Gemeinsamkeit gestaltet. 

Unsere grundsätzliche Aufgabe sehen wir darin, die Kinder und Jugendlichen durch Schulbildung und heilpädagogische, sozialpädagogische Begleitung auf ein weitgehend selbstbestimmtes und verantwortungsvolles Leben in der Gesellschaft vorzubereiten. Durch unsere konzeptionellen Angebote sollen die jungen Menschen befähigt werden, sich in der Gesellschaft zu Recht zu finden und sie auch verantwortungsvoll mitgestalten. Oder sagen wir es mit den Worten von R. Steiner: „ Das Kind in Ehrfurcht aufnehmen, in Liebe erziehen und in Freiheit entlassen“. 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten