Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet Die Stiftung Mittagskinder braucht Deine Unterstützung!

In den Kindertreffs der Stiftung Mittagskinder erhalten mehr als 200 Hamburger Kinder an "sozialen Brennpunkten" unentgeltlich gesunde Mahlzeiten, Hausaufgabenhilfe + sozialpädagogische Betreuung. So wird ihr Weg ins Leben ein wenig leichter!

Tobias B. von Stiftung MittagskinderNachricht schreiben

Die Stiftung Mittagskinder kümmert sich um Hamburger Kinder, die an sogenannten „sozialen Brennpunkten“ aufwachsen. In den Stadtteilen Neuwiedenthal und Kirchdorf-Süd gibt es für Mädchen und Jungen von fünf bis zwölf Jahren die Kindertreffs der Stiftung Mittagskinder. Dort werden mehr als 200 Kinder unentgeltlich mit gesunden Mahlzeiten versorgt und sozialpädagogisch betreut. Die Kinder kommen überwiegend aus bildungsfernen Familien: Viele sind nach Deutschland zugewandert. Gerade diese Kinder brauchen gesellschaftliche Integration für gute Zukunftschancen auf ihrem Lebensweg.

Die beiden Kindertreffs sind ganzjährig, auch während der Schulferien, montags bis freitags von 14.00 Uhr bis 19.30 Uhr geöffnet. Einmal im Monat öffnen sie ihre Türen auch am Sonnabend, und zwar ganztägig von 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr. Die Mahlzeiten nehmen Kinder und Betreuungskräfte dort gemeinsam ein: ein frisch gekochtes, warmes Mittagessen und das Abendbrot. Nachmittags gibt es eine Zwischenmahlzeit wie Obstsalat oder Gemüsestifte mit Dips. Vor dem Nachhausegehen können sich die Kinder abends eine Frühstücksbox zum Mitnehmen für den nächsten Schultag packen.

Im Kindertreff wird auch das Stiftungsprogramm „Bildungsimpulse“ angeboten: Hausaufgabenhilfe, Sprachförderung in den Vorlesegruppen, das Entdeckerlabor für naturwissenschaftliche Basisexperimente, Fußballtraining, Schwimmunterricht, Schach, Theaterprojekt, Kinderchor, Tanz- und Keyboardgruppen. Außerdem gibt es für die Kinder freies Spiel, Basteln und Malen.

Die Stiftungsarbeit wird weitgehend durch Spenden finanziert und ohne jede Förderung aus öffentlichen Kassen. Die Stiftung Mittagskinder ist als gemeinnützig und mildtätig anerkannt. Das heißt, die Stiftungsarbeit dient dem Gemeinwohl und hilft Menschen in Not. Spenden können deshalb steuerlich abgesetzt werden. Dies dokumentiert der aktuelle Freistellungsbescheid vom 24.09.2012.

Die Stiftung Mittagskinder ist vielfach öffentlich ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem renommierten Hamburgischen Stifterpreis. Der Erste Bürgermeister der Stadt Hamburg, Olaf Scholz, überreichte ihn 2012 für „beispielhafte Verdienste um die Belange des Gemeinwohls“.