Hilfe zur Selbsthilfe für Jugendliche in La Paz

Ein Hilfsprojekt von „Valor-Support e.V.“ (T. .) in La Paz, Bolivien

Dieses Projekt kann zur Zeit keine Spenden empfangen. Bitte versuche es morgen wieder oder frage beim Verantwortlichen des Projektes nach.

100 % finanziert

T. . (verantwortlich)

T. .
Bolivien hat gerade in den letzten Jahren starke politische und gesellschaftliche Turbulenzen durchlebt. Das soziale Ungleichgewicht sorgt in der Gesellschaft immer stärker für Unzufriedenheit. Dies wird leider immer wieder in gewaltsamen Protesten zum Ausdruck gebracht. Die Probleme Boliviens sind jedoch nicht wie in Deutschland mit "Altersbeschwerden" vergleichbar, sondern sind vielmehr Wachstumsbeschwerden eines gesellschaftlich jungen Landes. 58,6% der Bevölkerung ist unter 24 Jahren alt. Bei den letzten großen sozialen Unruhen mit fast bürgerkriegsähnlichen Zuständen waren mehr als die Hälfte der Todesopfer unter 24 Jahre alt. Das Leben der Jugendlichen ist von Hoffnungs- und Perspektivlosigkeit geprägt.

Unsere Projekte sollen helfen den Jugendlichen einen demokratischen Weg in die Gesellschaft zu weisen und Zukunftsperspektiven zu bieten. Daher basiert das Prinzip der Jugendzentren auf zwei Säulen der Bildung, um die Hauptprobleme der Jugendlichen zu bekämpfen:

• Schul- und Allgemeinbildung (12-16 Jahre)
• Berufsausbildung (16-25 Jahre)

In den Zentren organisieren sich die Jugendlichen in einer demokratischen Struktur. In basisdemokratischen Wahlen wird ein Gremium gewählt, dass sich um alle Fragen bezüglich der Organisation des Zentrums kümmert. Das Gremium setzt sich aus Jugendlichen, Repräsentanten der Nachbarschaftsverbände und der Betreuerin Cecilia Capra zusammen.

Weiter informieren:

Ort: La Paz, Bolivien

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an T. . (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …