Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Handwerks-Ausbildung = super Hilfe zur Selbsthilfe

Fill 100x100 original foto.pass a.schork 2008

Bildungsprojekt des Hölderlin-Gymn., Heidelberg, als Zukunfts-Chance für mittellose Jugendliche in Kerala / Indien. Unterstützung wird gesucht für das 1. Jahr einer handwerklichen Berufsausbildung von 20 Jugendlichen zum Facharbeiter.

A. Schork von Kerala-Hilfe e. V.Nachricht schreiben

Das Hölderlin-Gymnasium Heidelberg sucht Unterstützung für sein Hilfsprojekt "Handwerksausbildung für mittellose Jugendliche" in Kerala / Südwest-Indien - am MATHEWS MAR IVANIOS TRAINING CENTRE in Pampady / Kottayam District.
Berufsausbildung muss in Indien privat bezahlt werden - für die Armen nicht bewältigbar. Das Projekt besteht seit Oktober 2006 und finanziert die 2-jährige Ausbildung von Jugendlichen, die unter dem Existenzminimum leben, an einer Berufsschule zum Mechaniker, Elektriker, Installateur, Bauzeichner. Ein Jahr kostet € 150, die ganze Ausbildung € 300. Sie führt zum Facharbeiter-Diplom und exzellenten Berufschancen, so dass diese Jugendlichen, wenn sie eine Familie gründen, ihre eigenen Kinder in Sicherheit aufwachsen lassen können.
Bisher wurden 93 solche ganze Ausbildungen finanziert und abgeschlossen. Zwei großzügige Spenden durch den TÜV-Süd im Wert von zusammen über € 6000 (in den Jahren 2010-2012) machten für 2012 - 2013 Mut, weitere 20 Jugendliche in die Berufsschule aufzunehmen und hierfür um Spenden zu bitten. Nun werden die insgesamt € 3000 für ihr erstes Ausbildungsjahr benötigt (20 x € 150 = € 3000).

Kooperation mit der KERALA-HILFE Baden-Württemberg e.V., die als gemeinnützig anerkannt ist und garantiert, dass jeder gespendete Cent ankommt.
An Weihnachten 2008 besuchte Projektleiter Dr. Albrecht Schork die Jugendlichen an der Berufsschule und die Mitarbeiter der Kerala-Hilfe vor Ort. Er sah die immense Wirkung der Hilfe und überzeugte sich vom integren Umgang mit den Spenden, die die Jugendlichen in vollem Umfang erreichen.
Mr. John Kanniyakonil, der Leiter der Kerala-Hilfe e.V., besucht und beaufsichtigt die verschiedenen Projekte seiner Organisation in Indien für jeweils 6 - 7 Wochen PRO JAHR.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten