Deutschlands größte Spendenplattform

RAND steht für gewaltfreies Handeln: RAND

Ein Projekt von Stiftung die schwelle
in Sesvete, Kroatien

RAND ist eine kroatische Friedensorganisation, die in Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Mazedonien und im Kosovo Seminare und Trainings zu Gewaltfreiheit und Versöhnung anbieten.

P. Titze
Nachricht schreiben

Über das Projekt

RAND ist eine kroatische Friedensorganisation, die in Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Mazedonien und im Kosovo Seminare und Trainings zu Gewaltfreiheit und Versöhnung anbieten. Die Gründer Ana und Otto Raffai stellten sich noch während des Krieges auf dem Balkan die Frage, was sie für den Frieden tuen können und so entstand RAND. Eine Organisation, die Räume schafft, in denen sich Menschen begegnen und Erfahrungen strukturiert aufarbeiten und teilen können. 
RAND ist besonders interreligiöse Arbeit wichtig. Sie ermöglichen Begegnungen zwischen dem Islam und Christentum (katholischen, orthodoxen, protestantischen) in Ländern, die religiös so gespalten sind, dass im Alltag ein friedlicher Dialog zwischen den Religionen keinen Platz hat. Doch diesen Ort, für die so wichtigen Begegnungen zwischen den Religionen, die früher Tür an Tür zusammenlebten und jetzt durch Krieg und Vertreibung kaum Kontakt haben, gibt es nicht. Die Seminare von RAND bieten interreligiöse Begegnungen und Vermittlung von gewaltfreier Kommunikation. In den Seminaren wird immer wieder klar, dass den Menschen das Zusammenleben mit verschiedenen Religionen, wie es früher mal war, fehlt. 
Da wo sonst Religion als Zünder für Konflikte genutzt wird, setzt sich RAND dafür ein Religion als Quelle für Friedenstiftung zu nutzen. Unterschiedliche Menschen, mit unterschiedlichen Ansichten kommen in den Seminaren zusammen und kommunizieren und begegnen sich ohne Hass und Gewalt.
Die Seminare verbinden das Persönliche und das Politische im gewaltfreien Handeln und wecken bei den Teilnehmenden Verantwortung für ihre lokale Gemeinschaft und ihre Gesellschaft. Nach der Ausbildung engagieren sich viele Teilnehmer in Initiativen, die dem Aufbau der zivilen Gesellschaft dienen. 
Die Seminare von RAND, die einen Beitrag zum Friedenleisten, sind für die Region von Südosteuropa wichtig. Unterstützen Sie uns bitte dabei, so viele Seminare wie möglich anbieten zu können, um die Friedensarbeit in diesen Ländern voran zu treiben.