Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Berlin-Alexanderplatz 2013 Schirmherr Günter Grass

Fill 100x100 original tb

Bildende und unterhaltende non- profit Veranstaltung für jedermann unter Schirmherrschaft von Günter Grass. Plattform für junge Darsteller, Fotografen und Kulturschaffende.

T. Brömme von Letswork e.V.Nachricht schreiben

Ab 28. August soll unter Schirmherrschaft von Günter Grass die 30-tägige Lesung von Alfred Döblins „Berlin- Alexanderplatz“ am Ort des literarischen Geschehens selbst stattfinden. Mit dem über einen Monat währenden öffentlichen, szenischen Vortrag großer, zeitloser Literatur möchten wir die Aufmerksamkeit der Berliner und ihrer Gäste gewinnen und den Alexanderplatz kulturell bereichern. Anstelle von Eile, Lärm, Kriminalität und Unwirtlichkeit werden wir Momente der Besinnlichkeit und des Innehaltens begünstigen. Die Lesung soll den Ort entschleunigen, seine facettenreiche historische Identität betonen und den vielen Besuchern des Alexanderplatzes ein unverwechselbares Erlebnis mit Unterhaltungswert schenken.
Unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin haben wir 2007 mit Unterstützung vieler Berliner und Institutionen die erste Veranstaltung dieser Art realisiert. Der Enkel Alfred Döblins verschaffte uns die Leserechte. 19 Darsteller aus allen sozialen Schichten lasen täglich 2 x 45 Minuten lang. Dass wir mit der 29 Tage dauernden Bühnenlesung mit einer Platzauslastung von ca. 96 % eine echte Alternative in der Berliner Literaturlandschaft etablieren konnten, bestätigten uns Publikum und Presse. Über 190 Sponsoren und Spender bei nur 6 Wochen Vorbereitungszeit bewiesen das außergewöhnliche Interesse aller Beteiligten rund um den Alexanderplatz.
Zum September haben wir uns auf vielfache Nachfrage zur Wiederbelebung der Veranstaltung entschlossen. Lesegenehmigung: Fischer Verlag. Beginn: Sonntag, 1. September, Ort: Alexanderhaus, direkt an der Weltzeituhr, Dauer: 29 Tage, zweimal täglich 40-50 Minuten, Termine: 15.30 und 18.00 Uhr, Format: Bühne vor Bestuhlung für 80-120 Personen, Darsteller: 25 Vortragende aus verschiedenen Berufen, Eintritt: Alle 58 Veranstaltungen sind kostenlos.
Die Geschichte des Franz Biberkopf erzählt von einem, der sich allein in ein ehrliches Leben zurückzukämpfen versucht. Auch deshalb wird ein Teil möglichen Projekterlöses einer gemeinnützigen Organisation zur Unterstützung von Jugendlichen in Schwierigkeiten zur Verfügung stehen. Letswork e.V. arbeitet mit der Justizvollzugsanstalt Tegel zusammen, um gemeinsam mit unseren qualifizierten Darstellern zwei jugendliche Straftäter als Vortragende in das Projekt einzubeziehen.
Zur Deckung der Projektkosten benötigen wir noch Geldspenden. Die Veranstaltung hat einen Gesamtfinanzierungsbedarf von etwa 56.000 Euro. Unsere großzügigsten Spender werden vor allen Lesungen namentlich genannt und in Presse und Medien deutlich vorrangig dargestellt. Ihre Spenden zur Verwirklichung der Veranstaltung werden insbesondere für Technik, zur angemessenen Honorierung unserer Vortragenden sowie für die Werbemaßnahmen eingesetzt. Für die publikumswirksame Darstellung Ihres kulturellen Engagements und für die jederzeit transparente Verwendung Ihrer Spenden garantieren wir.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten