Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Projekt Kleinbauern im ländlichen Raum

Agudo, Brasilien

Projekt Kleinbauern im ländlichen Raum

Fill 100x100 xing profile photo

Das Kleinbauernprojekt in Rio Grande do Sul, das im Jahr 2009 gestartet wurde, soll Landwirten den Ausstieg aus der Monokulturbepflanzung ermöglichen und sie bei der Umstellung auf eine ökologische Bewirtschaftung unterstützen.

E. Beuth-Heyer von Förderverein STÄDTE OHNE HUNGER DeutschlandNachricht schreiben

Das in der Megacity São Paulo erfolgreiche Projekt Gemeinschaftsgärten hat STÄDTE OHNE HUNGER auf die landwirtschaftlich geprägte Kleinstadt Agudo in Rio Grande do Sul, dem südlichsten Bundesstaat Brasiliens, angepasst. Die Kleinstadt, die seit den 1980er Jahren allein auf den Tabakanbau gesetzt hatte, kämpft inzwischen unter anderem mit den Problemstellungen, die sich aus der Monokultur-Bewirtschaftung ergeben haben. 

→ Aktuell werden drei Landwirte zu Multiplikatoren einer neuen landwirtschaftlichen Praxis, die auf Mischkulturen setzt, ausgebildet.

→ Im Projekt kommen bereits zwei Gewächshäuser, die nach der von STÄDTE OHNE HUNGER entwickelten Technik gebaut wurden, zum Einsatz. 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten