Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Himalaya Projekt e.V.

Kathmandu, Nepal

Himalaya Projekt e.V.

Fill 100x100 original himalayaprojekt 01

Himalaya Projekt e.V. ist eine unpolitische Organisation, die sich vollständig dem Schutz der Kultur und Zivilisation der Himalayaregion Nepals verschrieben hat.

G. Steinhart von Himalaya Projekt e.V.Nachricht schreiben

Unsere Geschichte
1992 übernahm Ulla Schiel ihre erste Patenschaft für ein Kind im Kloster von Tenga Rinpoche in Kathmandu.

1995 übernahm Ulla auf Anfrage des buddhistischen Lehrmeisters Löpon Tsechu Rinpoche die Kosten für die Schulbildung eines tibetischen Kindes in Nepal.

1999 finanzierte Anna Elisabeth Bach den Schulbesuch eines Sherpa Mädchens in den Bergen von Mustang. Das Mädchen besucht heute das College in Kathmandu.

In der Zeit von 1999 bis 2006 unterstützten Ulla Schiel und Anna Elisabeth Bach die medizinische Versorgung der Sangye Chöling Gompa in Kimdol-Swoyambhu in Kathmandu.

Um diesen Aktivitäten einen offiziellen Rahmen zu geben, gründete Anna Elisabeth Bach am 19.11.2006 den gemeinnützigen Verein "Himalaya Projekt e.V.".

Im Namen dieses Vereins führen wir seitdem eigene Hilfsprojekte durch oder unterstützen bereits bestehende Projekte, deren Philosophie der unseren entspricht.

Wir arbeiten zu 100% ehrenamtlich und hoffen, mit unser Aktivität eine vielleicht kleine, aber dennoch wichtige Hilfe für die Bevölkerung in Mustang und Nepal leisten zu können.

Unsere Motivation

„Mach weiter. Das ist der Weg eines Boddhisattva. So lange es auch nur einem einzigen Wesen hilft, musst du - ohne dich entmutigen zu lassen - weitermachen.“
H H XVI th Gyalwa Karmapa, Rangjung Rigpe Dorje

Wir haben diese Aussage des 16. Gyalwa Karmapa zum Leitsatz unserer Tätigkeit in den Bergen von Nepal und Mustang gewählt. Unser Ziel ist die dortige Bevölkerung und damit auch ihre buddhistische Kultur zu unterstützen. So möchten wir dazu beitragen diese einzigartige Kultur zu erhalten.

Das Wort „Boddhisattva“ wird aus dem Sanskrit mit „Erleuchtungswesen“ übersetzt. Es setzt sich zusammen aus dem Wort „Bodhi“, das „Erwachen“ oder „Erleuchtung“ bedeutet und dem Wort „Sattva“, das „Wesen“ heißt.

Ein „Bodhisattva“ ist also jemand, der sich entschlossen hat, zum Nutzen aller fühlenden Wesen die volle Erleuchtung zu erreichen. (nach Manfred Seegers: Wissen über Meditation)

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten