Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Green School Zambia

Fill 100x100 default

SCHULE FÜR SAMBIA - Green School Zambia Das Ziel des Projektes ist ein prototypisches Schulgebäude, das im gesamten Land einsetzbar ist. Studierende aus München und Lusaka werden das Projekt gemeinsam mit eigenen Händen bauen.

U. Münchow von Förderverein LS Holzbau und Baukonstruktion - TUMNachricht schreiben

Sambia braucht 10.000 neue Klassenräume.
Der Human Development Index 2011, der Wohlstandsindikator der UNO, listet Sambia auf Platz 164 von 187 Ländern. Dies äußert sich insbesondere durch große Defizite innerhalb des Bildungssektors. Beispielhaft steht dafür der landesweite Bedarf von 10.000 neuen Klassenräumen für die Grundschulen Sambias.

Im Rahmen eines halbjährigen, interdisziplinären Studentenentwurfs im Wintersemester 2012/2013, der in Kooperation des Fachgebiets Holzbau und des Lehrstuhls für Holzbau und Baukonstruktion der Fakultäten Architektur und Bauingenieurwesen der TUM durchgeführt wurde, entwickelten insgesamt 36 Studierende in Gruppenarbeit
Entwürfe für ein prototypisches Schulgebäude.

Aus den insgesamt neun erarbeiteten Entwürfen wurde am Ende des Semesters ein Entwurf von einer Fachjury ausgewählt, der nun die Basis der weiteren Bearbeitung bildet und in den die besten Erkenntnisse aller übrigen Entwürfe einfließen werden. In dieser zweiten Planungsphase im Frühjahr/Sommer dieses Jahres wird die weitere Bearbeitung durch Studierende der University of Zambia (UNZA) unterstützt.

Das Ziel des Projektes ist ein prototypisches Schulgebäude, das im gesamten Land einsetzbar ist.

Regenerative Energiesysteme ermöglichen den Betrieb unabhängig vom Stromnetz, sodass auch nicht erschlossene, ländliche Regionen versorgt werden können. Das Entwurfskonzept ermöglicht zudem neue Unterrichtsformen, die im Gegensatz zum klassischen Frontalunterricht auf die Klassengrößen und die geringe pädagogisch Qualifikation der Lehrer Rücksicht nimmt.

Studierende aus München und Lusaka werden das Projekt gemeinsam mit eigenen Händen bauen. Auch das sambische Bildungsministerium ist in die Entwicklung eingebunden und begleitet das Projekt beratend. Eltern, Lehrer und andere freiwillige Helfer vor Ort werden den Bau des Schulgebäudes tatkräftig unterstützen.

Durch die beteiligten Einrichtungen der TUM wurden seit 2007 bereits sechs studentische Projekte in verschiedenen afrikanischen Ländern realisiert.

Dabei bestand stets die Zielsetzung, durch ressourcenschonende Bauweisen und energetisch durchdachte Gebäude ein Bespiel zu geben und dabei gleichzeitig die lokale Baukultur zu achten. Alle Gebäude wurden von den Studierenden im Rahmen ihres Studiums entworfen und anschließend vor Ort in Zusammenarbeit mit lokalen Arbeitern errichtet.

Für die Realisierung des Projektes sind wir auf Ihre Spende angewiesen.

Die Spenden werden ohne Anteil an Verwaltungskosten
zu 100% für die anfallenden Projektkosten verwendet.
Für einen Großteil der Reise- und Unterkunftskosten
kommen die Studenten selbst auf.
Die Spenden für dieses Projekt sind als Sonderausgaben
steuerbegünstigt. Für eine Spende ab 100 Euro erhalten
Sie oder Ihr Unternehmen eine Spendenquittung.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140