Deutschlands größte Spendenplattform
Wir von betterplace.org wünschen frohe Weihnachten –  und bitten Dich um Unterstützung!

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Kinder stärken! Hilfe für Flüchtlingskinder

Düsseldorf, Deutschland

Kinder stärken! Hilfe für Flüchtlingskinder

Fill 100x100 original tina dietrich

Flüchtlingen in Düsseldorf helfen: Flüchtlingskinder und unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Düsseldorf brauchen unsere Hilfe. Ausstattung von Kinderräumen in Flüchtlingsunterkünften, schulische Förderung und unbürokratische Soforthilfe.

Tina D. von Diakonie DüsseldorfNachricht schreiben

Eine Kindheit im Frieden ist auch heute nicht selbstverständlich. Viele Kinder wachsen mit Krieg und Verfolgung auf. Manche von ihnen entkommen den Gefahren und schaffen es nach Düsseldorf - in die rund 50 städtischen Unterkünfte, die wir derzeit betreuen. Aktuell kümmern wir uns um 1000 Kinder aus Flüchtlingsfamilien. Oftmals verbringen sie den ganzen Tag in diesen Unterkünften. Unbeschwerte und glückliche Stunden verleben sie in unseren Kindergruppenräumen, wo sie spielen, toben und wir ihnen vorlesen können. Doch für die Ausstattung der vielen geplanten Gruppenräume in den Flüchtlingswohnheimen fehlt uns das Geld. Wir bitten daher um deine Spende.

 Ob unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Info-Café für Schwangere und Mütter mit Babys oder gezielte Förderung durch unseren Jugendmigrationsdienst, Offene Ganztagsschule oder Schulsozialarbeit: Wir sind an der Seite von Flüchtlingskindern, die unsere Hilfe brauchen.
 Wir wollen, dass sich die Kinder wohlfühlen und ihre oft traumatischen Erfahrungen hinter sich lassen können. Dies gelingt uns mit allen Förderangeboten an Nachmittagen und vielfältigen Freizeitangeboten. Hilf uns, diese Angebote fortzuführen.
 
 Zur Zeit (Stand Herbst 2016) wohnen bei JUMP 14 Jugendliche in Wohngruppen, 22 Jugendliche in betreuten WGs. 3 Jugendliche betreuen die wir auf dem Weg in die Selbstständigkeit noch ambulant.
 Im Jugendmigrationsdienst (JMD) begleiten wir im Schnitt 400 Jugendliche im Jahr im Rahmen des Case Managements und ca. 200 Jugendliche in Kurzberatungen. In unseren Gruppenangeboten nehmen ebenfalls ca. 180 Jugendliche teil.