Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Ferienfahrt für autistische Kinder!

Fill 100x100 original johanna2

Die autistischen Kindern erleben soziale Kontakte und Freizeitmöglichkeiten nach ihren Bedürfnissen. Die Eltern erfahren Entlastungen im Alltag. Die Kosten für das Kind und den jeweiligen Betreuer fallen zweifach auf die Eltern zurück.

J. Wendt von Autismusambulanz HalleNachricht schreiben

Für die Sommerferien 2014 organisiert das Team der Autismusambulanz Halle für 30 Kinder und Jugendliche im Autismus Spektrum zwei Ferienfahrten. Gemeinsam mit Mitarbeitern der Autismusambulanz und ehrenamtlichen Betreuern erleben die Kinder und Jugendlichen im Autismus Spektrum 6 Urlaubstage in der Jugendherberge Gnölbzig und das Ökologische Landwirtschaftsschulheim Dreiskau-Muckern. Die Kinder erfahren eine sinnvolle freie Zeit in einer Gruppe, was ihnen in ihrem Alltag selten möglich ist und die Angebote werden an die speziellen Bedürfnisse angepasst. Die Eltern werden durch das Angebot bei der ganzjährigen und intensiven Betreuung und Pflege ihrer Kinder entlastet und erfahren die Sicherheit, dass auf die individuellen Bedürfnisse ihres Kindes eingegangen wird. Da es für Familien von Kindern im Autismus Spektrum nur wenige entlastende Hilfen im Alltag gibt, werden die Ferienfahrten von den Eltern und Familien sehr dankbar angenommen. Für die Durchführung der Fahrten ist eine 1:1 Betreuung unabdingbar und wir sind auf die Mithilfe ehrenamtliche Betreuer angewiesen. Ebenso sind Einzelzimmer wichtig um Rückzugsmöglichkeiten zu schaffen. Die anstehenden Kosten für Fahrt, Unterkunft, Verpflegung und Ausflüge würden zweifach auf die Eltern zurückfallen. Zudem müssen die Personalkosten der MitarbeiterInnen der Autismusambulanz für die Leitung der Ferienfahrt sowie Planung und Organisation gedeckt werden.
Schon mit einer Spende von 250 € kann z. B. ein Platz auf der Ferienfahrt sichergestellt werden.

Wir würden uns freuen wenn Sie unser Vorhaben unterstützen würden!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten