Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanziert Fahrräder für Afrika-Fahrradwerkstatt in Südafrika

Analog zu unseren ersten beiden Projekten in Namibia und Sambia werden wir voraussichtlich Ende April eine Conainer mit gespendeten Fahrrädern nach Südafrika verschiffen. Unser Partner vor Ort: Bicycling Empowerment Network South Africa.

J. Wolf von Fahrräder für Afrika e. V.Nachricht schreiben

Analog zu unseren ersten beiden Projekten in Namibia und Sambia werden wir voraussichtlich Ende April eine Conainer mit gespendeten Fahrrädern nach Südafrika verschiffen. Unser Partner vor Ort: Bicycling Empowerment Network South Africa.

Über BEN Südafrika:

Seit 2002 ist das Ziel von BEN Südafrika Armut durch Mobilität zu bekämpfen. Durch den Einsatz von Fahrrädern wird in verschiedensten Projekten arbeitslosen Erwachsenen und sozial benachteiligten Jugendlichen der Zugang zum wirtschaftlichen Leben und der damit verbundenen Armutsbekämpfung ermöglicht.

Es gibt bereits 16 Bicycle Empowerment Center in Südafrika. Hier werden die Container zu Werkstätten umgebaut und in Gebieten mit großem Bedarf an kostengünstigen Transportmitteln aufgestellt. Sie werden mit Fahrrädern und Werkzeugen ausgerüstet, und das Projekt beginnt mit der Ausbildung des Projektteams. Das Team ist für die Durchführung des Projekts in vollem Umfang, sprich vom Aufbau und Durchführung von Schulungen, über Wartung der Fahrräder bis zur Zusammenarbeit mit Schulen und anderen NGO's selbst verantwortlich. Die Teammitglieder besuchen auch lokale Projekte wie Gemeindezentren, Sportanlagen und Unternehmen, um Informationen über das Programm zu verbreiten.

In der Kapregion werden mit mehreren Pilotschulen und NGOs Trainingsprogramme zum Fahrrad durchgeführt. Ziel dieser sind nicht nur sicheres Fahren und das Verhalten im Straßenverkehr sondern auch das Erlernen einfacher Reparaturmöglichkeiten.

Weiterhin setzt sich BEN Südafrika in Zusammenarbeit mit dem National Department of Transport für die Schaffung sicherer Fahrradwege ein. Dieses Projekt ermöglicht sichere Schul- bzw. Arbeitswege und fördert somit die Sicherheit von Schulkindern, Fußgängern und Berufspendlern.

Für Informationen zum allgemeinen Thema Infrastruktur und gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung bitte auf unsere Webseite www.fahrraeder-fuer-afrika.de klicken!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten