Deutschlands größte Spendenplattform
Wir von betterplace.org wünschen frohe Weihnachten –  und bitten Dich um Unterstützung!

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Frauen-Nationalmannschaft American Football

Vantaa, Finnland

Beendet Frauen-Nationalmannschaft American Football

Fill 100x100 original tn tiffany dinges jpg

Der Kader des AFVD-American Football-Nationalkaders, bestehend aus 60 Personen, benötigt Ihre Unterstützung, um das Projekt „Weltmeisterschaft 2013“ zu realisieren!

T. Dinges von Fördergruppe "Unsere Damen zur WM"Nachricht schreiben

Wenn in Amerika der Super Bowl ausgetragen wird, das Endspiel der US-Meisterschaften im American Football, sitzen dabei ungefähr so viele Zuschauer vor den Fernsehern, als würde die deutsche Fußball-Elf im Finale der WM spielen. Der Unterschied: in Amerika sind es mit 111 Millionen Anhängern rund sechs Mal so viel.

American Football ist die amerikanische Sportart Nummer 1 und auch in Deutschland erfreut sich diese außergewöhnliche Sportart mit mehr als 45.000 Athleten zunehmender Beliebtheit und Akzeptanz.

Auf Basis des deutschen, geschlechter-übergreifenden Ligawachstums und der stetigen Leistungsentwicklung der Sportlerinnen, rief der AFVD, der American Football Verband Deutschland e.v., 2009 erstmalig eine Frauen-Nationalmannschaft ins Leben, die bereits 2010 an der ersten Frauen-Weltmeisterschaft teilnahm und im Folgejahr 2010 schon das erste Länderspiel gegen die finnische Auswahl auf heimischem Boden bestritt.
Nachdem dieses Spiel eindrucksvoll mit 34:0 gewonnen wurde, arbeiteten alle verantwortlichen Funktionäre bereits auf die nächste Maßnahme hin: die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Finnland 2013.

Heute nun wenden wir uns mit einer außergewöhnlichen und innovativen Anfrage an Sie und hoffen, Sie für unser Anliegen begeistern zu können: wir suchen Förderer, Unterstützer, die es der deutschen Frauen-Nationalmannschaft maßgeblich ermöglichen, das Projekt „Weltmeisterschaft 2013“ zu realisieren und schlussendlich zu finanzieren.

Der größte Anteil an den Kosten für die WM entsteht den Spielerinnen durch die hohen Ausgaben für den Transport. Der 60-köpfige Kader muß für sich und das Equipment die Anreise zu einem WM-Trainingscamp finanzieren. Hinzu kommen der Hin- und Rückflug der Spielerinnen zum Austragungsort der WM in Finnland sowie der Transport von der Team-Unterkunft zu den Wettkampfstätten der während der WM.

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140