Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Tierheim Alina - Tscheljabinsk / Sibirien, Russland

Tscheljabinsk, Russland

Tierheim Alina - Tscheljabinsk / Sibirien, Russland

Fill 100x100 default

Tierheim Tscheljabinsk, Chelyabinsk, Sibirien, Russland, Aufbau von Gehegen, Futter, med. Versorgung,Tierarzt, Kastation, Imfpungen, allg.Verbesserung Lebensbedingungen der Tiere,Tierschutz, Strassentiere, Hunde, Tierschutz Russland e.V.,Hiflsprojekt

S. Korths von Tierschutz Russland e.V. Nachricht schreiben

Alina eine Lehrerin und Tierschüzterin aus Tscheljabinsk / Sibirien versorgt seit Jahren Strassentiere, leider werden es immer mehr statt weniger! Momentan sind es ungefähr 80 Hunde und 25 Katzen 

Wir versuchen dieser Tierschützerin in Russland zu helfen damit die Tiere wenigsten von der Strasse weg sind und sicher unterbracht und versorgt sind. 
An eine Vermittlung der Strassentiere in Russland ist so gut wie nicht zu denken, zu gross ist die Gefahr das sie wieder auf der Strasse landen, misshandelt oder erschossen werden.

Alina hat die Tiere mittlerweile auf verschiedene Grundstücken untergebracht und versucht dort die Tiere so gut wie möglich zu versorgen. Dies kann jedoch nicht allein mit einem kargen Gehalt als Lehrerin finanziert werden, deshalb benötigt sie dringend Hilfe damit Ihre Schützlinge weiterhin ein sichere Unterkunft haben. 
 
Die Situation für Tiere in Russland ist mehr als erbarmungswürdig. Zigtausende Tiere fristen unter erbärmlichsten Bedingungen auf der Straße ein bedauernswertes Dasein, das nach unserer Hilfe geradezu schreit. 
Der Tierschutzgedanke hat in diesem Land noch keine feste Grundlage. Oft werden archaische Maßnahmen ergriffen, etwa ein Kopfgeld auf Hunde ausgesetzt. Vor allem behinderte Strassentiere gehören zu den Ärmsten der Armen. Sie sind oft im täglichen Lebenskampf die Unterlegenen, leiden unter dem physischen und psychischem Druck, werden obendrein misshandelt. 

Wir können und wollen über diese schlimme Situation einfach nicht hinwegsehen und den Standpunkt vertreten, die Tierschützer in Russland sollen doch alleine in Ihrem Land die Veränderungen herbeiführen. Sollen wir einfach abwarten, bis dies geschieht und diese armen Geschöpfe ihrem Schicksal und Elend überlassen? Nein, das dürfen wir nicht! 
Deshalb unterstützen wir Tierschützer und Tierheime vor Ort mit Futter, Kastration, ärztlicher Versorgung der Tiere, Unterkunft, sowie die allgemeine Verbesserung der Lebensbedingungen dieser Straßentiere und deren Vermittlung. Wir engagieren uns alle ehrenamtlich und finanzieren uns hauptsächlich aus privaten Mitteln. 
Tierschutz ist auch Menschenschutz, verändert er doch positiv die Zukunft.  

Bitte hilf Alina damit Sie diesen Hunden und Katzen ein sicheres Zuhause geben kann. Sei ein Teil davon mit deiner Spende, um Alina zu unterstützen und die Lebensbedingungen der Strassentiere positiv zu verbessern. Es gibt immer noch zu wenig Menschen vor Ort die sich für Tierschutz aktiv einsetzen, deshalb brauchen wir Ihre Hilfe. Danke für Dein Mitgefühl und Hilfe.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten