Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Ein Moor braucht nasse Füße

Fill 100x100 default

Das Cheiner Moor, Lebensraum seltener Tiere & Pflanzen, braucht einen dauerhaft hohen Wasserstand. Es ist notwendig Stauanlagen zu bauen. Hierfür wird Geld gebraucht. Dieses Projekt dient dem Natur- & Umweltschutz, sowie dem Klima- & Gewässerschutz..

U. Kurth von BUND Sachsen-Anhalt e.V.Nachricht schreiben

Wasser ist Leben...

Cheine – ein kleiner Ort in der Altmark bei Salzwedel:
Vorsichtig gehen wir über den Bohlensteg und schauen fasziniert um uns. Bis zu 4.000 Orchideen leuchten durch das satte Grün der sumpfigen Wiese hervor, während die Naturführer vom BUND Sachsen-Anhalt e.V. spannende Geschichten über die Tiere und Pflanzen des Moores erzählen. Kurz dürfen wir auch den Bohlensteg verlassen und das sensible ‚Ökosystem Moor’ betreten. Ungläubig staunen wir, wie der Boden unter uns schwingt und die Einzigartigkeit des wassergesättigten Torfkörpers wird nahezu körperlich spürbar. Ein Erlebnis, welches man so schnell nicht mehr vergisst. ...

DOCH DIESES MOOR BRAUCHT UNSEREN SCHUTZ, UM ZU ÜBERLEBEN !

Wasser ist Leben….

Das gilt in besonderem Maße für unsere Moore: nur wenn der Wasserhaushalt intakt ist und der Torfkörper ganzjährig mit Wasser gesättigt bleibt, kann der Torfabbau durch die sonst einsetzende Mineralisation gestoppt werden. Dies ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für den Erhalt der Moore und den Schutz der darauf angewiesenen Tiere und Pflanzen, von denen viele auf der Roten Liste der gefährdeten Arten stehen!

Moorschutz ist damit zugleich aktiver Klima- und Gewässerschutz! CO2 wird gebunden und schädigende Nährstoff-Auswaschung in das Grund- und Oberflächenwasser gestoppt.

Wasser ist Leben….

Das Cheiner Torfmoor ist ein ganz besonderer Ort! Gelegen im ehemaligen Sperrgebiet der innerdeutschen Grenze, dem heutigen GRÜNEN BAND, ist es durch seine Lage in einigen Teilbereichen weitgehend von Entwässerungen verschont geblieben. Dadurch ist der Torfkörper noch großflächig erhalten: unsere Chance für eine erfolgreiche Renaturierung!

Der BUND Sachsen-Anhalt e.V. setzt sich daher schon viele Jahre für den Schutz dieses Moores ein. Wir haben bereits sehr viele Flächen zu Naturschutzzwecken erworben und die Nutzung der Feuchtwiesen in enger Kooperation mit ortsansässigen Landwirten im Sinne des Moorschutzes organisiert.

Für den Erhalt des Torfkörpers müssen nun die vorhandenen Entwässerungsgräben mit Stauvorrichtungen versehen werden, um die dauerhafte und überlebensnotwendige Wassersättigung des Bodens zu garantieren.

BITTE HELFEN SIE UNS DABEI:

Die Kosten für den dringend notwendigen Einbau der Staueinrichtungen belaufen sich insgesamt auf eine Summe von 7.500,- €. Dann können das dafür benötigte Material, der Einsatz von Baumaschinen und Arbeitskräften, sowie Planungs- und Vermessungskosten bezahlt werden.

Sie helfen mit Ihrer Spende diese einzigartige Perle des Naturschutzes dauerhaft als Schatzkammer des Arten- und Biotopschutzes zu sichern.

Und Sie haben die Möglichkeit, sich vor Ort anzuschauen, was mit Ihrer Spende passiert.

NATUR ERLEBEN:

Begleiten Sie den BUND auf geführten Wanderungen in das Cheiner Torfmoor!
Aktuelle Termine finden Sie unter: www.erlebnisgruenesband.de und www.bund-sachsen-anhalt.de
oder vereinbaren Sie als Gruppe einen Wunschtermin.


Hilf mit, das Projekt zu verbreiten