Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Gewaltfreie Schulbildung für gehörlose Kinder

Fill 100x100 original img 3402

Schule für gehörlose Kinder *gewaltfreie Erziehung *verbesserte Integration in Beruf & Gesellschaft *Beitrag zur Selbstfinanzierung durch Kunst u Kulturprojekte *Aufklärung u Sensibilisierung im Bereich Umwelt/Gesundheit/Hygiene/Menschenrechte

Carola B. von Engagement Enfants sans LimitesNachricht schreiben

Wir ,"grenzenloses Engagement für Kinder", sind fünf junge Menschen, togolesischer und deutscher Herkunft, die sich für die Rechte - insbesondere dem Recht auf Bildung - behinderter Kinder einsetzen. 
Besondere Aufmerksamkeit legen wir auf gewaltfreie Unterrichtsmethoden. Mit dem Bau einer Gehörlosenschule in Atakpame(Togo) möchten wir unseren ersten Schritt in diese Richtung tun. Ziele dieser Schule sind:

*Erziehung und Bildung ohne körperliche Bestrafung 
*bessere Integrationschancen der Schüler in Beruf und Gesellschaft, beispielsweise durch kostenlose Gebärdensprachkurse für Familie, Freunde & Interessierte
*Teilweise Selbstfinanzierung der Schule durch verschiedene Kunst und Kulturprojekte
*Nachhaltige Entwicklung: Aufklärung und Sensibilisierung im Bereich Umwelt, Gesundheit/Hygiene, Kinder- und Menschenrechte

Von dem Bau der Schule würden vor allem gehörlose Kinder profitieren, die momentan im Bereich der Schulbildung noch sehr vernachlässigt werden:
So sind die bestehenden Gehörlosenschulen oft weit entfernt und können nicht alle Gehörlosen der Umgebung aufnehmen.
Viele Familien stehen außerdem vor dem Problem das Schulgeld für ihr Kind aufzubringen oder den Transport in die Schule zu ermöglichen. 
Leider gibt es auch immer noch viele Familien, die ihr behindertes Kind als Schande empfinden und es zuhause verstecken. Die Vorstellung von einem "normalen", unabhängigen Leben mit Berufsausbildung scheint ihnen fremd.
Besonders solche Familien wollen wir davon überzeugen, ihr Kind zur Schule zu schicken. Anreiz und Finanzielle Entlastung können wir der Familie bieten, indem wir den Transport der Schüler übernehmen und das Schulgeld möglichst niedrig halten. Um die Schule aufzubauen und den Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen, sind wir auf Unterstützung, wie die der Betterplace-Community, angewiesen. 
In diesem Sinne bereits jetzt ein herzliches Dankeschön an Sie! 
Akpe kaka! (=

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten