Deutschlands größte Spendenplattform

Sonnenstrom für Informatikunterricht

Kinshasa, Demokratische Republik Kongo

Für den zuverlässigen Betrieb der Photovoltaikanlage und des Computerraumes fallen Instandhaltungs- und Reparaturkosten an die teilweise von der Schule aufgebracht werden können. Für außerplanmäßige Kosten ist das Projekt auf Spenden angewiesen.

F. Holch von Mbonda Lokito Kongo/Kinshasa Kinderhilfe e.V.
Nachricht schreiben

Das Projekt:
2015 wurde in Zusammenarbeit mit dem Partnerverein Mbonda Lokito Mosungi eine PV-Anlage und ein Computerraum installiert, finanziert aus privaten Spenden und einer Förderung durch das BMZ. An der Groupe Scolaire Vabatu Ngoma erhalten die SchülerInnen seither Informatik Unterricht der sie auf die Anforderungen der heutigen Zeit vorbereitet.
Zudem werden Computerkurse für Jugendliche und Erwachsene angeboten, die mit einem staatlich anerkannten Zertifikat (Brevet) abgeschlossen werden.

Die Anlage:
Um den Strombedarf auch bei schlechteren Lichtverhältnissen decken zu können wurden Solarzellen mit insgesamt 2kW Peak-Leistung auf dem Dach des Klassenzimmers installiert. Mit über 4kWh/m²/Tag ist die mittlere Sonneneinstrahlung in Kinshasa das ganze Jahr über ausreichend (vgl. Deutschland/Würzburg: 0,6-5,7kWh/m²/Tag). Die Nähe zum Äquator bringt zudem den Vorteil, dass unabhängig von der Jahreszeit fast 12 Sonnenstunden pro Tag zur Verfügung stehen.

Bedarfe:
Für den zuverlässigen Betrieb wird die Anlage regelmäßig von der Installationsfirma gewartet. Auch für den Computerraum fallen Wartungs- und Reparaturkosten an.
Diese können zum Teil über die Kursgebühren für die externen Teilnehmer finanziert werden.

Wir freuen uns daher über jeden Beitrag zum Erhalt dieses Projektes.