Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Olgahospital - Klinikclowns

Stuttgart, Deutschland

Olgahospital - Klinikclowns

Fill 100x100 original 2011klinikclowns1

Mit diesem Projekt unterstützen Sie die Klinik-Clowns am Olgahospital, denn Lachen macht gesund! Zaubern Sie ein Lächeln auf die Gesichter der kleinen Patienten mit der Hilfe Ihrer Spenden.

C. Hummel von Olgäle-Stiftung für das kranke Kind e.V.Nachricht schreiben

Seit mehr als 15 Jahren finanziert die Olgäle-Stiftung für das kranke Kind e.V., aufgrund der guten Erfahrungen mit Krankenhaus-Clowndoktoren in den USA, Klinikclowns im Olgahospital. Die Klinikclowns sind im Umgang mit kranken Kindern psychologisch geschult. Inzwischen ist die Zahl der Clowns, die die kleinen Patienten zum Lachen bringen, auf fünf angestiegen: Pa Püff alias Vera Badt, Praline alias Marla Levenstein, Plüsch alias Germaine Baumann, Klops alias Caroline Hatje sowie Pudl alias Lucia Schlör unterhalten regelmäßig die kleinen Patienten. 

Meist warten die Kinder schon sehnsüchtig auf die lustigen Clowns, wie beispielsweise der kleine Pascal, der nicht entlassen werden will, bevor er sie nicht noch einmal erlebt hat. Auch seine Mama entspannt sich und vergisst eine Zeitlang die Sorgen um ihr krankes Kind. Wenn Plüsch und Pudel ihre Köpfe ins Zimmer stecken, steigt die Stimmung. Selbst die 16-jährige Sofia kann sich das Lachen nicht verkneifen, als Praline - natürlich ganz in PINK - zu tanzen und singen beginnt. Auf der Nachbarstation hat Pa Püff das Zimmer mit schillernden großen Seifenblasen gefüllt und bringt die Kinder mit hervorgezauberten kleinen Zuckerherzen zum Staunen. Angst und Schmerzen sind verflogen.

„Lachen macht gesund“, sagt die Präsidentin der Olgäle-Stiftung Dr. Stefanie Schuster. „Es lässt Schmerzen und den tristen Klinikalltag vergessen und stimuliert die Abwehrkräfte der kleinen Patienten. Auch die Eltern kommen so auf andere Gedanken, was sich positiv auf die kranken Kinder auswirkt. Wir sind dankbar für jede Spende, die den Auftritt der beliebten Clowns ermöglicht."