Deutschlands größte Spendenplattform

Kunst! Schüler*innen gestalten - Sitzen & Chillen in der Innenstadt Varel

Ein Projekt von Förderverein Kunst und Kultur Varel e.V.
in Varel, Deutschland

Schüler*innen des LMG in Varel haben die seltene Gelegenheit, Ideen für die Gestaltung des öffentlichen Raums der Vareler Innenstadt gemeinsam mit dem Künstler Matthias Langer zu entwickeln und der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Sigrid Busch
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Nachhaltige Gestaltung des öffentlichen Raums. Neue Möbel für die Vareler Innenstadt. 
Für die Attraktivität einer Stadt ist die Gestaltung des öffentlichen Raums bedeutsam. Als Schauplatz des urbanen Lebens soll er bunt und lebendig sein und den verschiedenen Interessen ganz unterschiedlicher Nutzergruppen gerecht werden: Jung und Alt, Shopper und Party-People – alle begegnen sich auf den Straßen und Plätzen der Innenstadt.

Eine Aufgabe für Schüler*innen? Worum geht es in dem Projekt?
In dem einwöchigen Workshop entwerfen Schüler*innen Sitzgelegenheiten und Sitz-Arrangements, die auch praktisch genutzt werden können. Hierfür erhalten die Schüler*innen des Lothar Meyer Gymnasiums (LMG) in einer Projektwoche ein Team-Teaching mit dem Lehrer Jörg Kinner und dem Künstler Matthias Langer.

Um dieses Projekt umsetzen zu können, fallen Honorarkosten für den Künstler und Materialkosten für den Modellbau an.

Warum dieses Projekt?
Entsprechend den Vorgaben des Niedersächsischen Schulcurriculums beschäftigen sich die Schüler*innen im Kunstunterricht mit dem Thema Architektur. Dass die Stadt Varel die Erneuerung der Sitzgelegenheiten in der Innenstadt plant, bietet den Schüler*innen die gute Gelegenheit, sich im Rahmen ihrer Beschäftigung mit der Gestaltung des öffentlichen Raums mit ihren Vorschlägen einzubringen. Die Partizipation an der Entwicklung des öffentlichen Raums stärkt nicht nur ihre nachhaltige Identifikation mit ihrer Stadt, sie fördert zudem ihr Verständnis für die Organisation einer demokratischen Gesellschaft, die von der aktiven Beteiligung ihrer Bürger lebt.

Im Rahmen des Unterrichts wird die Aufmerksamkeit der Schüler*innen auf die Komplexität des öffentlichen Raums gelenkt. Als Schauplatz des urbanen Lebens ist der öffentliche Raum bunt und lebendig und muss unterschiedlichen Interessen differenter Nutzergruppen gerecht werden. Im Gegensatz zu anderen Orten wie Kultur- oder Sportstätten, sind Plätze, Parks und Straßen Orte, an denen sich die Stadtbevölkerung in ihrer Gesamtheit und Vielfalt begegnet. Dabei spielen nicht nur praktische Funktionen, sondern auch ästhetische und symbolische Funktionen von Architektur und Design eine Rolle, um die Attraktivität und Aufenthaltsqualität der Innenstadt zu steigern. Gleichzeitig ist der öffentliche Raum von gewachsenen Strukturen geprägt, Innovation und Veränderung muss behutsam realisiert werden. 

In ihren Gestaltungsvorschlägen sollen die Schüler*innen der Komplexität Rechnung tragen, ohne ihre eigene Perspektive als Nutzerinnen und Nutzer aufzugeben. Die Unvoreingenommenheit der Schüler*innen lässt auf ungewöhnliche, kreative Problemlösungen hoffen und die Nähe zur Lebensrealität durch praktische Anwendung auf ein nachhaltiges Lernen. 

Sollten die Entwürfe der Schüler*innen überzeugen, besteht die Chance, dass sie tatsächlich berücksichtigt und realisiert werden. 

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisationen
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)

Schüler*innen des LMG in Varel haben die seltene Gelegenheit, Ideen für die Gestaltung des öffentlichen Raums der Vareler Innenstadt gemeinsam mit dem Künstler Matthias Langer zu entwickeln und der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Über das Projekt

Sigrid Busch Nachricht schreiben

Was genau benötigt wird

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisationen
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)