Deutschlands größte Spendenplattform

Gemeinschaftsgrabstätte für fehl- und totgeborene Kinder in Darmstadt

Ein Projekt von Sternenkinderzentrum Odenwald e.V.
in Darmstadt, Deutschland

Unterstütz die Finanzierung von würdevoll gestalteten Grabstelen für die neue Gemeinschaftsgrabstätte für fehl- und totgeborene Kinder auf dem Waldfriedhof in Darmstadt.

Heike Scheuch
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Das Sternenkinderzentrum Odenwald e.V. unterstützt die „Darmstädter Arbeitsgemeinschaft: Gestaltung einer neuen Gemeinschaftsgrabstätte für fehl- und totgeborene Kinder“ auf dem Waldfriedhof in Darmstadt. 
 
Eltern und Familien bekommen zukünftig einen neuen Ort der Trauer für ihre Kinder, die schon während der Schwangerschaft verstorben sind. 
Seit 2002 gab es in Darmstadt die Möglichkeit der kostenfreien Sammelbestattung mit Beisetzung einer Urne auf dem Waldfriedhof. Seit Sommer 2019 haben Verantwortliche aus unterschiedlichen Bereichen ein neues Grabfeld geplant und vieles organisiert. Beteiligt sind die Stadt Darmstadt, das Diakonische Werk, Donum Vitae ev. und die kath./ev. Klinikseelsorge, Hebammen, Bestatter*innen, das Sternenkinderzentrum Odenwald und Kiwanis-Club Darmstadt. 
Ein großzügiges neues Grabfeld wurde Anfang des Jahres durch die Stadt Darmstadt auf dem Waldfriedhof eingerichtet und bepflanzt. 
Ebenso haben Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder in einer Individualbestattung jederzeit auf diesem Grabfeld beizusetzen. 
Somit können Eltern ihre Kinder nun angemessen bestatten lassen, unabhängig davon, welcher religiösen Gemeinschaft sie angehören. 
 
Es ist ein sehr würdevoller, neuer Ort zur Bestattung entstanden. 
Eltern, Geschwister und Zugehörige können ihn jederzeit als Ort ihrer Trauer aufsuchen, wenn sie dies möchten. 
Zwei Mal im Jahr werden die Kinder im Rahmen eines Bestattungsgottesdienstes feierlich beigesetzt. 
 
Nun fehlen noch besonders gestaltete Grabstelen. 
Gedacht ist an Corten-Stelen in der Form eines Schmetterlingsstrauches. Es wird möglich sein, daran die Namen verstorbener Kinder anzubringen. 
Durch Schmetterlingsflieder in der Bepflanzung sollen auch echte Schmetterlinge als Zeichen der Hoffnung das Grabfeld beleben. 
So entsteht für die Eltern und Familien ein neuer Ort der Trauer um diese ganz kleinen Kinder, die vor der 25. Schwangerschaftswoche verstorben sind und weniger als 500 g gewogen haben. 
Um diese Stelen zu finanzieren, wünschen wir uns Eure Unterstützung. 
Es wäre schön, wenn zur nächsten Beisetzung Ende September (24.09.22 um 11 Uhr) schon ein Teil der Summe zusammenkäme und so die erste Stele errichtet werden könnte. 

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisationen
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)

Unterstütz die Finanzierung von würdevoll gestalteten Grabstelen für die neue Gemeinschaftsgrabstätte für fehl- und totgeborene Kinder auf dem Waldfriedhof in Darmstadt.

Über das Projekt

Heike Scheuch Nachricht schreiben

Was genau benötigt wird

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisationen
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)