Deutschlands größte Spendenplattform

Interdisziplinäre Frühförderstelle (IFF)

Ein Projekt von Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Essen e.V.
in Essen, Deutschland

Da ein mangelndes Angebot präventiver Gesundheitsangebote leider zu oft zu erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen für viele Kinder führt, hat der DKSB Essen vor kurzem die Interdisziplinäre Frühförderstelle (IFF) eröffnet.

Nora Fabo
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Verknüpfung von pädagogischen, psychologischen, ärztlichen und medizinisch-therapeutischen Leistungen hat im Alltag des Essener Kinderschutzbundes bereits eine lange Tradition.
Nicht nur Krieg, auch die Coronapandemie und ein mangelndes Angebot präventiver Gesundheitsangebote führen aktuell leider zu oft zu erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen für viele Kinder. 
Die Stadtteile des Essener Nordens weisen dabei aufgrund des sozioökonomischen Strukturwandels einen besonderen Erneuerungsbedarf auf. Dieser bringt mit sich, dass ein besorgniserregender Anteil der hier lebenden Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren in prekären Verhältnissen aufwachsen muss und somit nachhaltig von körperlichen, psychischen oder sozialen Einschränkungen bedroht ist. 
Daher ist es gerade hier unerlässlich, jungen Menschen und deren Familien ganzheitliche Hilfen aus einer Hand zu bieten. Benachteiligungen, die häufig schon von Geburt an bestehen, sollen verringert und jungen Menschen somit bessere Chancen für ihre Lebensbiografien ermöglicht werden.

Vor diesem Hintergrund wurde vor kurzem die Interdisziplinäre Frühförderstelle (IFF) eröffnet. Ziel der IFF ist es, die Lebenssituation der Kinder aus den nördlichen Stadtteilen mit Förderangeboten für den frühkindlichen Bereich zu verbessern. Entwicklungsverzögerte und von Behinderung bedrohte Kinder im Alter von 0 – 6 Jahren erhalten eine gezielte frühe Förderung aus den Bereichen Heilpädagogik, Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie, um Entwicklungsrisiken frühestmöglich zu mindern, drohende Behinderungen präventiv vorzubeugen oder der Verlauf einer Behinderung zu verlangsamen. Begleitend findet eine Elternberatung statt. 
Für die Ausstattung der neuen Therapieräume sind wir dringend auf Spenden angewiesen. 

Am gleichen Standort befindet sich auch das Zentrum für Kindesentwicklung. Zusätzlich wechseln die Hebammenpraxis und das Projekt „Gesunder Auftakt“ mit einer zusätzlichen Hebamme und einer Kinderkrankenschwester an den Standort. Das Angebot der Hebammenpraxis soll speziell Familien mit besonderen Unterstützungsbedarfen einen niederschwelligen Zugang zum Gesundheitssystem bieten. Somit sind neben den bereits bestehenden Beratungsangeboten ganzheitliche neue Angebote im Bereich der Kindergesundheit unter einem Dach möglich, die gerade im Essener Norden so dringend gebraucht werden.

Die Planung dieser Angebote erfolgte bereits, bevor die Bedarfe von Menschen aus der Ukraine entstanden sind. 
Dank der Synergien unserer präventiven Angebote können wir Familien und Kinder in akuter Not schon jetzt kurzfristig und ganzheitlich unterstützen. 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisationen
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)

Da ein mangelndes Angebot präventiver Gesundheitsangebote leider zu oft zu erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen für viele Kinder führt, hat der DKSB Essen vor kurzem die Interdisziplinäre Frühförderstelle (IFF) eröffnet.

Über das Projekt

Was genau benötigt wird

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisationen
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)