Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Natur- und Umweltschule

Dresden, Deutschland

Natur- und Umweltschule

Fill 100x100 bp1503489006 nusismuss

Die Natur- und Umweltschule Dresden stellt den Lernraum Wald in den Mittelpunkt, Naturbegegnungen sind wesentliche Bestandteile des Lernens für unsere Grundschüler.

J. Pörschke von Verbund Sozialpädagogischer Projekte e.V. DresdenNachricht schreiben

Die Natur- und Umweltschule (NUS) ist eine Freie Grundschule im Dresdner Norden. Sie wurde im Jahr 2011 aus einer breiten Initiative engagierter PädagogInnen und Eltern gegründet. Träger ist der Verein Sozialpädagogischer Projekte e.V. (VSP).

Die NUS ist eine Ganztagsschule. In ihrem pädagogischen Konzept verbindet sie zentrale Elemente des schulorganisatorischen Modell Jena-Plan mit der Natur- und Umweltpädagogik. Die Kinder lernen in Gruppen. Jede Lerngruppe wird von zwei PädagogInnen geführt, darunter mindestens eine staatlich anerkannte qualifizierte Lehrkraft. Darüber hinaus umfasst das Kollegium ausgebildete Sozial- und NaturpädagogInnen, Sprach- und HeilpädagogInnen und ErzieherInnen. Die Lerngruppen sind jahrgangsübergreifend gemischt zusammengestellt. Damit ermöglichen wir es jedem Kind, in seinem ganz individuellen Tempo zu lernen und zu forschen, unabhängig von seiner Zuordnung zu einer Klassenstufe. 

Der Unterricht erfolgt in drei Lern- und Projektzeiten, von denen zwei am Vormittag und eine nach der Mittagspause am Nachmittag stattfindet. Unsere SchülerInnen lernen mit Hilfe individueller Tages- und Wochenpläne, die von den Lehrkräften gemeinsam mit den Kindern erarbeitet werden. In diesem Rahmen setzen die Kinder ihre Lernvorhaben um. Der Unterricht an der Natur- und Umweltschule lehnt sich dabei an den Sächsischen Lehr- und Bildungsplan an, erweitert und vertieft ihn da, wo die besonderen pädagogischen Interessen unserer Schule liegen. 

Die Natur liegt in Form der Dresdner Heide direkt vor unserer Schultür. Sie bietet den Kindern den Raum für Entdeckungen, freies Spiel und Erholung. Die Natur ist aber auch und vor allem ein zentraler Lernraum, der eine unermessliche Vielfalt an Möglichkeiten für unsere pädagogische Arbeit bietet. Schutz der Natur und Sicherheit in der Natur sind uns wichtige Anliegen. Daher stehen wir stets in engem Kontakt mit dem zuständigen Revierförster der Landeshauptstadt Dresden. Ein Newsletter informiert uns bei Wetterwarnungen und regelmäßige Wald- und Baumbegutachtungen stellen die Sicherheit im Wald sicher. Die drei Waldplätze, die uns als Lernorte dienen, sowie die Schulräume sind vom TÜV abgenommen und erfüllen selbstverständlich vollumfänglich die Anforderungen des Brand- und Gesundheitsschutzes.

Unser Weg, Schule zu leben und Lernen zu begleiten, ist sowohl eine große pädagogische als auch eine immense finanzielle Herausforderung. Unsere Schule erhält leider auch im siebenten Jahr keine staatliche Förderung. Die sächsiche Schulaufsichtsbehörde will eine dauerhafte Schulgenehmigung über ein Gerichtsverfahren klären. Auch für dieses Schuljahr hat die Behörde uns eine Duldung ausgesprochen. Daraufhin ist sie jedoch nicht zur Finanzierung verpflichtet.
Mit Ihrem Beitrag können Sie unser Engagement stärken und den weiteren Ausbau der Natur- und Umweltschule unterstützen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten