Deutschlands größte Spendenplattform

Tiergestützte Intervention in der Jugendhilfe

Ein Projekt von Jugend- und Familienhilfe Oldenburg gGmbH
in Wardenburg, Deutschland

Das Projekt Tiergestützte Intervention benötigt eine nachhaltige Unterstützung . Wir möchten, dass in Zukunft viele Kinder und Jugendliche ohne bürokratische Hindernisse in ihrem Selbstwertgefühl unterstützt und gefördert werden können.

Johannes Hiltner
Nachricht schreiben

Über das Projekt

 

Die Jugend- und Familienhilfe Oldenburg gGmbH als Anbieter differenzierter Hilfeangebote für Kinder, Jugendliche, Alleinerziehende und Familien, hat Ihr Angebot seit einem Jahr um einen weiteren Baustein erweitert: Tiergestützte Intervention nach den Standards von ESAAT (European Society for Animal Assisted Therapy). 


Tiere helfen heilen!
Davon sind wir überzeugt und haben es in vielfältiger Weise erlebt. Leider werden tiergestützte Therapien und Interventionen von den Krankenkassen als Heilverfahren nicht anerkannt. Auch Sozial-, Jugend- und Gesundheitsämter unterstützen diese Maßnahmen nur in Einzelfällen. Dabei sind es oft Tiere, die einen Zugang zu den Menschen in unserer Gesellschaft finden und ihre Potenziale zur Entfaltung bringen können. 


Auch bei Kindern und Jugendlichen mit Förderbedarf bedingt durch Autismus, Entwicklungsverzögerung, Sprachverzögerung, Teilleistungsstörung, Wahrnehmungsstörung, ADHS oder Beziehungsstörung (Schulverweigerer) kann der pädagogische, therapeutische Ansatz durch tiergestützte Interaktionen sehr vielversprechende Ergebnisse beim Aufbau von Selbstvertrauen und auf der Beziehungsebene liefern. 


Die Jugend- und Familienhilfe Oldenburg möchte nun in Zusammenarbeit mit der Universität Oldenburg eine wissenschaftliche Studie auf den Weg bringen, die Wirksamkeit der TGI (Tiergestützte Intervention) mit Hilfe einer zweijährigen wissenschaftlichen Begleitung zu überprüfen. 


Gezielt wird die Wahrnehmung, die Selbstwirksamkeit in die eigenen Fähigkeiten und die Bindungsfähigkeit evaluiert, drei elementare Grundlagen, die für eine positive Lebensentwicklung unentbehrlich sind. 


Wir hoffen, dass wir mit der wissenschaftlichen Studie dazu beitragen können, die Wirksamkeit der TGI noch einmal verdeutlichen zu können, um den Zugang für Kinder und Jugendliche mit einem entsprechenden Bedarf fördern zu können. 


Die wissenschaftliche Studie muss von der Jugend-und Familienhilfe Oldenburg frei finanziert werden und ist somit auf Stiftungen, Unternehmen, etc. angewiesen, die sich verpflichtet fühlen, wissenschaftliche Projekte zu fördern und zu unterstützen. Die Evaluation wird von mehreren Studierenden aus dem Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik durchgeführt, die auch im Nachgang der Evaluation ihre Bachelor/Masterarbeit schreiben können. Die Kosten für die Evaluation belaufen sich auf 30.000,00 Euro pro Jahr. 


Wir würden uns außerordentlich freuen, wenn Sie die wissenschaftliche Studie unterstützen würden. 


 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisation
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)

Das Projekt Tiergestützte Intervention benötigt eine nachhaltige Unterstützung . Wir möchten, dass in Zukunft viele Kinder und Jugendliche ohne bürokratische Hindernisse in ihrem Selbstwertgefühl unterstützt und gefördert werden können.

Über das Projekt

Johannes Hiltner Nachricht schreiben

Was genau benötigt wird

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisation
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)