Deutschlands größte Spendenplattform

HilfsBUS ‍Menschen retten aus der Ukraine

Ein Projekt von Medical Volunteers International e.V.
in Hamburg, Deutschland

Das Projekt organisiert Shuttlebusse, die zw. verschiedenen Städten in der Westukraine und der ukr.-poln. Grenze pendeln, um möglichst vielen Menschen die Flucht zu ermöglichen. Gleichzeitig wird das Ankommen in Deutschland unterstützt.

Sarah Schneider
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der 24. Februar 2022 hat uns alle schockiert. Das Unvorstellbare ist Wirklichkeit geworden, ein Angriffskrieg mitten in Europa, der Millionen Menschen zu Geflüchteten macht. Neben den schrecklichen Bildern, die in den Medien zu sehen sind und Angst machen, gibt es eine enorme Solidarität unter den Menschen. Viele bringen sich ein, so gut sie können, nehmen Geflüchtete auf, spenden oder engagieren sich als freiwillige Helfer*innen. 
 
Dabei entstehen mitunter Projekte, die zu „normalen“ Zeiten wahrscheinlich eher nicht zustande gekommen wären. So beginnt auch die Geschichte des Projektes HilfsBUS, welches von zwei Unternehmen und einem Verein, die alle in Hamburg wirken, durchgeführt wird.  Die Firma proSicherheit GmbH, das Startup Edelsteinbock und der Verein Medical Volunteers International wollen möglichst vielen Menschen aus der Ukraine dabei helfen, dem Wahnsinn des Krieges zu entkommen. 
 
Eine erfolgreiche Evakuierung von 120 Menschen ist den beiden Unternehmen bereits gelungen. Um das Projekt noch effektiver zu gestalten und möglichst viele Menschen zu retten, entstand die Idee eines Bus Shuttles an die ukrainisch-polnische Grenze und weiter nach Deutschland. Da der Verein Medical Volunteers International bereits seit Jahren an den europäischen Außengrenzen aktiv ist, wurde nach einem Kennenlernen schnell klar, dass Erfahrungen und Kompetenzen gebündelt werden können. Das Projekt HilfsBUS wird gemeinsam ins Leben gerufen. 
 
Das Projekt finanziert sich ausschließlich aus Spenden. Bezahlt werden nur Busse, Fahrer und Benzin. Dolmetscher, Sanitäter und Security sind zu 100% ehrenamtlich tätig. Bitte unterstützen Sie den HilfsBUS jetzt mit Ihrer Spende. 

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisation
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)

Das Projekt organisiert Shuttlebusse, die zw. verschiedenen Städten in der Westukraine und der ukr.-poln. Grenze pendeln, um möglichst vielen Menschen die Flucht zu ermöglichen. Gleichzeitig wird das Ankommen in Deutschland unterstützt.

Über das Projekt

Sarah Schneider Nachricht schreiben

Was genau benötigt wird

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisation
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)