Deutschlands größte Spendenplattform

Ein stationäres Hospiz in Worms-Für die Menschen dieser Region

Ein Projekt von Ökumenische Hospizhilfe Worms e. V.
in Worms, Deutschland

Die ökumenische Hospizhilfe e. V. unterstützt, durch den Bau eines stationären Hospizes in Worms, unheilbare und sterbende Menschen in ihrer letzten Lebensphase.

Corina Wilding
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Niemand wird alleine geboren, niemand sollte alleine sterben müssen.
Ein Lebensprozess, den wir alle gehen müssen und der nicht unbegleitet sein soll. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, ein stationäres Hospiz in Worms zu errichten, für unheilbar kranke und sterbende Menschen in einem fortgeschrittenen Erkrankungsstadium. Wir wollen für eben diese Menschen aus Rheinhessen und der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar, aber auch darüber hinaus da sein.
 
Seit 1996 sind wir als ökumenischer Träger in der ambulanten Hospizhilfe tätig. Wir kennen die Nöte und Fragen der Betroffenen sowie deren Angehörigen. Wir unterstützen und versorgen Menschen in ihrer letzten Lebensphase und ermöglichen so ein Leben in Würde bis zuletzt. Aber der ambulanten Hilfe sind Grenzen gesetzt, etwa da, wo es keine Angehörigen gibt oder diese weit weg leben. Daher möchten wir ein stationäres Hospiz in Worms errichten, das passgenau Hilfen für diesen Personenkreis anbietet. Als notwendige Ergänzung der ambulanten Arbeit, als Möglichkeit, die letzten Tage in einer angenehmen Atmosphäre zu erleben, Frieden, Ruhe und Begleitung in dieser Lebensphase zu finden.
 
Das Hospiz wird im 3., 4. und 5. Obergeschoss des sog. 'Haus A' des Wormser Hochstiftes entstehen. Im 3. Obergeschoss wird zusätzlich die ambulante Hospizarbeit mit ihren Angeboten ansässig sein.
Im 3. und 4. Stock werden sich die Zimmer für bis zu 11 Hospizgäste und zwei Zimmer für Angehörige befinden. Alle Zimmer sowie die auf beiden Stockwerken befindlichen gemeinschaftlichen Wohn- und Aufenthaltsräume werden so eingerichtet, dass sie einen wohnlichen Charakter haben, um Gästen wie deren Besuchern möglichst viel Geborgenheit und ein Gefühl des Willkommen Seins zu geben.
Im Hospiz sollen außerdem verschiedene Begegnungsräume entstehen wie z. Bsp. ein gemeinschaftlicher Raum der Stille mit einer Bibliothek. Seine Gestaltung, sowie Farb- und Materialauswahl, sollen ein intensives Raumerleben erzeugen, das Gelegenheit bietet  für einige Augenblicke der Stille, zum Abschalten, um zur Ruhe zu kommen und zum Nachdenken. Dieser Raum soll keiner religiösen Ausrichtung folgen. Er soll allen Menschen im Hospiz die Möglichkeit geben, eine Weile in der Stille Platz zu nehmen, zu entspannen, zu beten, zu meditieren, ein abgeschiedenes Gespräch zu führen oder vielleicht auch sich einfach nur seiner selbst zu erinnern.  Des Weiteren soll eine großzügige Dachterrasse mit Dachgarten entstehen, die es erlaubt einen weiten Blick auf und über Worms zu bieten. Diese soll sowohl mit Rollstühlen, als auch mit einem Pflegebett erreichbar sein. Durch entsprechende gärtnerische Gestaltung soll die Terrasse zu einer kleinen Gartenoase werden.
 
Da für einen Hospiz-Neubau keine öffentlichen Fördermittel zur Verfügung stehen brauchen wir Freunde und Förderer, die unsere Idee unterstützen. Wir möchten Sie für unsere Idee gewinnen und würden uns freuen, wenn Sie das Wormser Hospiz unterstützen.
 


Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisation
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)

Die ökumenische Hospizhilfe e. V. unterstützt, durch den Bau eines stationären Hospizes in Worms, unheilbare und sterbende Menschen in ihrer letzten Lebensphase.

Über das Projekt

Corina Wilding Nachricht schreiben

Was genau benötigt wird

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisation
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)