Deutschlands größte Spendenplattform

Filmprojekt Kükenheim

Ein Projekt von Bund Deutscher PfadfinderInnen Rheinland-Pfalz e.V
in Hottenbach, Deutschland

Bei dem Filmprojekt "Kükenkeim" handelt es sich um ein integratives Filmprojekt mit dem syrischen Filmemacher Feras Maree. Der Film behandelt auf komödiantische Art das Thema Ankommen geflüchteter Menschen in Deutschland.

R. Grammes
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der 32-jährige syrische Filmemacher Feras Maree hat bereits eine ganze Reihe von Dokumentationen und Kurzfilmen sowie den abendfüllenden Spielfilm „Leila“ gedreht. Bei den Heimat Europa Filmfestspielen Simmern wurde er mit einem Preis im Kurzfilmwettbewerb ausgezeichnet. Hauptthemen seiner bisherigen Arbeiten sind das Schicksal von Geflüchteten in Deutschland und deren Auseinandersetzung mit ihrer neuen Heimat. In seinem neuen Filmprojekt widmet er sich diesem Thema nun auf komödiantische Weise. 

Das Filmprojekt „Kükenheim“ soll eine Komödie über vier Migrant_innen aus unterschiedlichen Ländern sein, die sich durch eher zufällige äußere Umstände in einer Wohngemeinschaft in einem Dorf auf dem Hunsrück  zusammenfinden. Das Aufeinanderprallen der Kulturen und die Entwicklung ihrer Beziehung untereinander, aber auch deren Auseinandersetzung mit der eher zurückhaltend bis ablehnend eingestellten einheimischen Dorfbevölkerung bilden den zentralen inhaltlichen Fokus des Filmprojekts.
Das Filmprojekt verfolgt einen integrativen Ansatz, bei dem Menschen verschiedenster Kulturen und Altersgruppen miteinander arbeiten. Das Projekt richtet sich in in erster Linie an Jugendliche und junge Erwachsene. Durch die Mitwirkung im Rahmen der Filmhandlung, Drehbuchentwicklung und Postproduktion werden medienpädagogische Inhalte und Kompetenzen vermittelt.
Die Mitwirkenden sollen durch Improvisationsworkshops schon früh in die Entwicklung des Drehbuchs und der Handlung einbezogen werden und dadurch nicht nur ihre  Fähigkeiten verbessern und auf die Filmarbeit vorbereitet werden, sondern auch ihre eigenen Erfahrungen und Vorstellungen in das Filmprojekt einbringen können. Durch die intensive Zusammenarbeit von Einheimischen und Migranten soll gegenseitiges Verständnis und durch das gemeinsame Produkt Film auch ein Zusammengehörigkeitsgefühl entwickelt werden. Durch die Thematisierung der Beziehungen zueinander im Rahmen der Filmhandlung und der vorgeschalteten Workshops entsteht so ein tieferes Verständnis für kulturelle Besonderheiten sowie für gemeinsame Werte und Vorstellungen.

Der Bund Deutscher Pfadfinder_innen Rheinland-Pfalz hat bereits die beiden vorherigen Projekte von Feras Maree als Kooperationspartner begleitet. Wir freuen uns sehr auch bei seinem aktuellen Projekt dabei zu sein.
Die Spenden werden verwendet, um Sachkosten wie das Anmieten von Filmtechnik, Verpflegung sowie Aufwandsentschädigungen und Fahrtkosten der beteiligten Personen zu decken.

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisation
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)

Bei dem Filmprojekt "Kükenkeim" handelt es sich um ein integratives Filmprojekt mit dem syrischen Filmemacher Feras Maree. Der Film behandelt auf komödiantische Art das Thema Ankommen geflüchteter Menschen in Deutschland.

Über das Projekt

Was genau benötigt wird

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisation
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)