Deutschlands größte Spendenplattform

BeStärkt - Beratung für unbegleitet minderjährige Geflüchtete unterstützen!

Ein Projekt von Flüchtlingshilfe Lippe e.V.
in Detmold, Deutschland

Die Flüchtlingshilfe Lippe e.V. bietet Beratung für unbegleitet minderjährige Flüchtlinge sowohl in asyl-und aufenthaltsrechtlichen als auch sozialrechtlichen Fragen an. Das Angebot richtet sich an die Jugendlichen und ihr Umfeld.

Andreas Rottmann
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Mit dem Projekt "BeStärkt - Beratung und Stärkung für unbegleitet minderjährige Flüchtlinge" bietet die Flüchtlingshilfe Lippe e.V. ein im Kreis Lippe sowie im nördlichen Kreis Paderborn in dieser Form einmaliges Angebot zur Stärkung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMF) in asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen an.


Das Projekt richtet sich so an eine besonders vulnerable Gruppe. Die jungen Flüchtlinge leben ohne ihre Eltern in Deutschland und müssen mit den häufig traumatischen Erfahrungen in ihren Herkunftsländern und auf der Flucht zurechtkommen.  Häufig haben die jungen Menschen Gewalt und Verlust erlebt und befinden sich in einer psychisch belastenden Situation. Hinzu kommt die aufenthaltsrechtlich prekäre Situation und die Ungewissheit bezüglich ihrer Bleibeperspektive in Deutschland.  

Die Zuständigkeit zahlreicher Institutionen und Einzelpersonen (Vormund, Betreuer*in, Jugendamt, Ausländerbehörde, BAMF usw.) führen in einem für die Jugendlichen fremden Land zu einer Belastung und Unsicherheit, welche sie ohne ihre nächsten Angehörigen bewältigen müssen.

Die gesetzlichen Regelungen erfordern eine besondere Schwerpunktsetzung in der professionellen Beratung von UMF, die häufig für Vormünder und Erzieher*innen nicht leistbar ist.

Wir bieten ein möglichst niedrigschwelliges und umfassendes Beratungsangebot für UMF und ihr Umfeld an. Ziel ist es, dass die jungen Menschen ihre Situation verstehen um ihre Interessen eigenverantwortlich und selbstbestimmt vertreten zu können.

Wir beraten zu:
- aufenthaltsrechtlichen Regelungen für Kinder und Jugendliche
- Familiennachzug
- SGB VIII
- Perspektiventwicklung (Schule, Ausbildung, Studium)
- Vorbereitung auf das Asylverfahren
- Begleitung, Fortbildungen und Schulungen von Vormündern,
- Vermittlung an andere Beratungsstellen entsprechend des spezifischen Bedarfs

Das Projekt wird gefördert von der Aktion Mensch. Für die restliche Projektlaufzeit fehlen uns noch rund 10.000€ an Eigenmitteln. 

Als kleiner Verein hat die Flüchtlingshilfe Lippe nicht die finanziellen Mittel solche
Förderlücken eigenständig zu überbrücken.
Daher benötigen wir dringen Ihre Unterstützung!
Wir freuen uns, wenn Sie bereit sind dieses Angebot mit Ihrer Spende weiter zu
ermöglichen.

Weitere Informationen zu unserer Arbeit finden Sie auf unserer Homepage Fh-L.org